Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Pasta
kalorienarm
fettarm
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Leichter Lauch-Hack-Auflauf

Ein leckerer Nudelauflauf mit wenig Kalorien

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 54 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.05.2014 720 kcal



Zutaten

für
60 g Nudeln
2 Stange/n Lauch
1 Knoblauchzehe(n)
100 g Schmelzkäse, mit Kräutern
200 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch, fettarm
2 TL Pflanzenöl
250 g Hackfleisch, vom Rind
2 TL Petersilie, gehackt
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
720
Eiweiß
39,25 g
Fett
49,46 g
Kohlenhydr.
29,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Nudeln in Salzwasser etwa sechs Minuten vorgaren.

Lauch waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch pressen. Schmelzkäse im Gemisch aus Brühe und Milch schmelzen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackfleisch mit Knoblauch und Lauchringen krümelig braten. Nudeln abgießen und zusammen mit dem Rinderhackfleisch, Lauchringen und der Sauce in eine Auflaufform geben. Mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken und auf mittlerer Schiene im Backofen etwa 30 Minuten backen. Lauch-Hack-Auflauf mit Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Eine Portion hat 11 ProPoints.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DaRa257

Ein super leckerer Auflauf ist das geworden. Ich habe noch Paprika Rosenscharf zum würzen genommen und mit Käse überbacken. Außerdem hab ich mehr Nudeln genommen. Danke für das oberleckere Rezept

02.05.2020 11:10
Antworten
Kroidahex

Lecker! Auch aufgewärmt. Hatte mehr Käse, Hackfleisch und Nudeln drin und dennoch sehr saftig. Vielen Dank für das Rezept.

21.12.2019 16:01
Antworten
thegemini66

Gibt es keine Möglichkeit sich das vorkochen der Nudeln zu sparen?

08.09.2019 18:40
Antworten
Kiddoo123

Sehr lecker. Mal ne gute Alternative. 😀

04.05.2019 20:44
Antworten
CharlieBrown80

Sehr lecker, wird es bei uns jetzt sicher öfter geben.

25.01.2019 19:21
Antworten
Girlsteaser

Für meinen Geschmack wird zu viel Brühe verwendet. Dadurch ist der Auflauf eher wie eine Suppe. Die Bilder entsprechen nicht dem Ergebnis. Es bildet sich nämlich keine Käsekruste, wie auf den Bildern zu sehen. Diese entsteht nur, wenn man vor dem Backen geriebenen Käse darüber streut. Davon steht aber nichts im Rezept. Der in der Brühe geschmolzene Käse erzeugt keine Kruste, sondern sammelt sich am Boden mit der Flüssigkeit.

17.02.2016 18:43
Antworten
SUTOFE

Ein tolles & schnelles Rezept! Statt des Schmelzkäse und der Milch haben wir einfach 200 Gramm Soya Cuisine genommen und veganen Käse..schmeckt einfach fantastisch und für Milchallergiker perfekt!

05.12.2015 19:44
Antworten
Imkertuk

Ich habe das Rezept insofern abgewandelt, dass ich 300g gewürfelte Kartoffeln statt der Nudeln genommen habe und 200g Kräuterschmelzkäse. Das Ganze dann 40 Minuten in den Ofen und es hat uns sehr gut geschmeckt! Der Auflauf war schön cremig und richtig lecker. Den wird es noch öfter geben, dann versuche ich auch einmal Knoblauch dazu. Vielen Dank für das tolle Rezept!

21.10.2015 12:00
Antworten
kamiler

Ich kann gar nicht verstehen, warum hier so wenig Kommentare zu diesem Rezept geschrieben wurden! Ein super einfaches Rezept, super schnell, super lecker! Nur zu empfehlen! (Ich habs zusätzlich noch mit Gouda und Mozzarella überbacken)

16.04.2015 21:06
Antworten
schneehaeeule

Dieses Rezept ist ideal für Berufstätige. Das Essen ist schnell vorbereitet und das mit frischem Gemüse. Wenn der Auflauf im Backofen bruzzelt, kann in dieser Zeit die Küche wieder auf Hochglanz gebracht werden. Das Gericht hatte ich f a s t nach Rezeptvorschlag hergestellt. Mit einem Schuss Sahne hatte ich die Sosse etwas verfeinert, ausserdem Knoblauch, ausgepresst, von Anfang der Sosse beigefügt, dann ist der Geschmack nach Knoblauch intensiver. Es lohnt sich, dieses Essen einmal zu probieren!

16.01.2015 14:03
Antworten