Backen
kalorienarm
Kuchen
Diabetiker
Trennkost

Rezept speichern  Speichern

Low Carb New York Cheesecake - fast ohne Kohlenhydrate

supercremiger, saftiger, einfach fantastisch leckerer Cheesecake mit 4 g KH / 0,3 BE pro Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.52
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.05.2014



Zutaten

für

Für die Creme:

1.200 g Doppelrahmfrischkäse
6 Ei(er) (Größe M)
1 Flasche Butter-Vanille-Aroma
n. B. Süßstoff, flüssig, als Ersatz für 300 g Zucker
1 EL Sojamehl, vollfett

Für den Boden:

50 g Sojamehl, vollfett und/oder Eiweißpulver, neutral oder Vanillegeschmack
50 g Magerquark, evtl. etwas mehr
30 g Butter, zerlassen
Süßstoff, flüssig, als Ersatz für 20 g Zucker
100 ml Sojamilch (Sojadrink) ohne Zuckerzusatz oder Wasser, evtl. etwas mehr
1 Ei(er) (Größe M)
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 9 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 11 Stunden 35 Minuten
Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Magerquark mit dem Ei und dem Süßstoff mit dem Handmixer verrühren. Die geschmolzene, abgekühlte Butter zugeben und verrühren. Das Sojamehl und/oder Eiweißpulver einstreuen und alles zu einem glatten Teig, etwas dicker als Waffelteig verrühren. Ggf. mit etwas Wasser oder Sojamilch oder Quark verdünnen bzw. mit Sojamehl oder Eiweißpulver andicken.

Den Teig in eine mit Butter gefettete Springform (26 cm) füllen und im Ofen vorbacken (ca. 15 Minuten, bis der Rand leicht braun wird). Komplett auskühlen lassen.

Alle Zutaten für die Creme mit dem Handmixer verrühren, das Sojamehl zuletzt zugeben. Den Ofen auf 220°C heizen. Die Creme auf den erkalteten Boden geben und 10 Minuten bei 220°C backen, dann die Hitze auf 100°C reduzieren und den Kuchen eine weitere Stunde backen.

Den Ofen ausstellen, den Kuchen aber für eine weitere Stunde im Ofen lassen, die Tür muss geschlossen bleiben! Danach den Kuchen rausnehmen, abkühlen lassen und (ganz wichtig) im Kühlschrank für wenigstens 6 - 8 Std. kaltstellen. Dann wird die Creme erst richtig fest, also nicht wundern, wenn die vorher etwas weich erscheint.

Vor dem Servieren sollte der Kuchen eine Stunde vorher rausgestellt werden, damit er zimmerwarm ist. So ist er am cremigsten!

Bei 12 Teilen hat ein Stück gerade einmal 0,3 BE oder 4 g Kohlenhydrate – also vernachlässigbar wenig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Peppermintmimi

Hallo, kann mir jemand sagen ob es wirklich kein Bachpulver braucht? Ich möchte den Kuchen gerne nachbacken, wundere mich aber darüber das kein Bachtriebmittel in der Zutatenliste steht. Danke und schönen Abend! Pepper

03.07.2019 21:30
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Pepper, wenn kein Backpulver im Rezept steht, dann brauchst Du auch keines. IdR wird bei Cheesecake kein Backpulver verwendet. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

04.07.2019 08:57
Antworten
Ale

ich habe den Kuchen jetzt zwei Mal versucht. beim ersten Mal dachte ich noch ich hätte einen Fehler gemacht , aber nach dem zweiten Versuch muss ich leider sagen, dass der Kuchen zwar optisch einem Cheesecake sehr nahe kommt aber geschmacklich nicht mal ansatzweise dem ähnlich ist. ich habe mich genau ans Rezept gehalten und beide Male war es ein Gaumengraus.

07.04.2018 23:05
Antworten
babybambi85

Ich hab ihn komplett aus Magerquark gemacht, um Fett zu sparen! Genial 👍

07.03.2018 23:21
Antworten
Joe_Chip

Klar, kann man auch machen, schmeckt dann nur nicht so gut. Probier alternativ mal mageren Frischkäse. Z.B. der von Netto Markendiscount (Eigenmarke) ist geschmacklich vorzüglich!

08.03.2018 05:26
Antworten
april-sonne

Ein kalorienarmer Käsekuchen? Den musste ich doch gleich mal ausprobieren, denn ich liebe Käsekuchen :-) Optisch ist er mir auch super gut gelungen (siehe Foto - er ist auch sehr cremig geworden), aber geschmacklich fand ich ihn total fade, fast schon unangenehm. Er schmeckt, als würde ich einen Löffel puren Frischkäse essen. Kein bisschen süß (trotz Süßstoff) und dann noch ein ganz merkwürdiger Nachgeschmack (vielleicht vom Sojamehl? Hab vorher noch nie mit Soja gebacken). Sehr schade :-( Habe noch versucht, ihn mit Obst (frischen Erdbeeren) etwas leckerer zu machen, aber auch das hat nicht geholfen. Was mach ich nun bloß mit dem restlichen Kuchen?

12.06.2014 18:00
Antworten
SarahStephanie

Kalorienarm? Definitiv durch den Frischkäse nicht. Aber sehr kohlenhydratarm! Flüssiger Süßstoff kann einen unangenehmen Nachgeschmack haben. Besser Xucker (erythritol) verwenden. Schmeckt besser und Zucker ähnlicher. Soya kann auch Ursache für den Geschmack sein. Alternativ eignet sich Mandelmehl oder gemahlene Mandeln. Dadurch schmeckt der Kuchen auch gleich besser. Obst kann man auch gleich einbacken. Dann wird's auch besser :-) generell kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das Rezept so wie oben beschrieben schmeckt.

11.07.2014 17:31
Antworten
Joe_Chip

Hi! Also ich behaupte mal, dass es an zu viel Flüssig-Süßtstoff gelegen haben könnte. Das schmeckt dann wirklich etwas "merkwürdig". Wenn du dich da aber an die Mengen gehalten hast, kann es das nciht sein. ich empfinde es nciht als unagenehm. Aber es gibt ja Leuet die können dieses künstlichen Geschmack grundsätzlich nicht ab. Da hilft in der Tat so etwas wie Xylit oder ähnliches. Kalorienarm bekommt man übrigens auch - dann eben mageren Frischkäse nehmen. Die Angabe zum Zuckererstaz ist beabsichtigt neutral und nciht expliziz auf Flüssigsüßstoff bezogen, da dass eben geschmakcssache ist. Das bisschen Sojamehl wird es übrigens nciht sein, das kann man kaum schmecken. Alternativ kann man auch den Boden weglassen, oder Eiweißpulver nehmen. Das Sojamehl der Füllung kann man auch weglassen, das dient nur minimal zur Bindung. Ich hoffe du lässt dich auf einen zweiten Versuch ein und er wird besser ;-) LG

18.07.2014 13:12
Antworten
Joe_Chip

Anhand der zutaten zu beurteilen ob etwas schmeckt halte ich doch für sehr gewagt. ich lasse gerne Aussagen zu von wegen Süßstoff schmeckt einem nicht, aber die restlichen Zutaten entsprechen denen eines amerikanischen Käsekuchens. Da ist die Füllung tatsächlich nur Ei, Frischkäse und Zucker ;-) Und der Boden ist super - dafür dass es 0 KH hat! man darf ja hier nie vergessen, dass es eben alles ohne KH ist - irgendwas muss da ja anders sein!

18.07.2014 13:14
Antworten
april-sonne

Danke :-) Werd den Kuchen einfach mal mit Zucker backen, dann schmeckt er bestimmt. Wie gesagt, die Konsistenz war klasse, schön cremig. LG, Kathi

18.07.2014 13:27
Antworten