Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.04.2014
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 114 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.10.2012
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
600 g Hackfleisch, gemischt
800 g Tomate(n), (Rispentomaten)
250 g Champignons, frisch
2 kleine Zwiebel(n), rot
1 Kugel Mozzarella
1 EL Crème fraîche
2 EL Oregano, trocken
2 Blätter Basilikum, frisch
1 EL Öl, (Bärlauch- oder Knoblauchöl)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Schuss Balsamico
1 großes Fladenbrot(e)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
 evtl. Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tomaten waschen und in Würfel schneiden, Flüssigkeit vom Schneidbrett auffangen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Basilikum waschen und schneiden, Knoblauchzehe hacken oder quetschen.

Die Zwiebeln sehr fein würfeln und in der Pfanne mit dem Öl und der Knoblauchzehe anbraten. Hackfleisch hinzugeben und scharf anbraten. Anschließend das Gemüse und die evtl. angefallene Flüssigkeit von den Tomaten hinzugeben und die Temperatur auf ein mittleres Maß senken. 10 Minuten lang erhitzen. Die Tomaten sollten danach so viel Flüssigkeit abgegeben haben, dass eine dickflüssige Masse entstanden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man mit ein paar Esslöffeln Wasser nachhelfen. Einmal kurz aufkochen lassen, dann wird die Masse sämiger und schmeckt intensiver.

Zurück auf mittlere Temperatur stellen und nacheinander Crème fraîche, Balsamico, Oregano und Basilikum hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. 2 Minuten ziehen lassen. Zuletzt den Mozzarella in Fetzen reißen und hinzufügen.
Wenn er beginnt, Fäden zu ziehen, ist es Zeit fürs Essen. Das Fladenbrot kann man zwischendurch aufbacken, falls man nicht selbst eines gebacken hat.

Wir benutzen das Fladenbrot als Besteckersatz und tunken es in den Pfanneneintopf. Man kann auch versuchen, die Masse in Fladenbrottaschen einzufüllen, aber die meisten Brote weichen sehr schnell durch und beginnen zu tropfen.
Dieses sehr einfache Gericht diente bei uns im Haus früher als "Fastfood"-Ersatz. Schnell gemacht, fleischhaltig genug um nicht als zu gesund durchzugehen und einfach lecker.