Rhabarber-Joghurt-Törtchen


Rezept speichern  Speichern

mit Honig und einem Knusper-Biskuit

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 24.04.2014



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

40 g Mandel(n), gehackt
20 g Puderzucker
60 g Zucker, feinster
3 Ei(er), Größe M
1 Prise(n) Salz
50 g Mehl

Für die Füllung:

180 ml Saft, (Rhabarbersaft)
300 g Rhabarber, geputzt gewogen
1 Pck. Vanillezucker, (Bourbon-)
25 g Stärkemehl
50 g Zucker
1 TL Natron

Für die Creme:

400 g Joghurt, griechischer
1 Vanilleschote(n)
90 g Honig, z.B. Lindenblütenhonig
200 g Sahne
6 Blatt Gelatine

Außerdem:

200 g Zucker
3 Stange/n Rhabarber, ca. 2 cm breit
100 g Mandelstifte
30 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden 30 Minuten
Es werden sechs Dessertringe mit einem Durchmesser von 8 cm benötigt.

Die gehackten Mandeln mit dem gesiebten Puderzucker in einer kalten Pfanne mischen und unter Rühren karamellisieren lassen. Abkühlen lassen und mit der Küchenmaschine oder in einem Mörser grob zermahlen.

Den Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße mit der Prise Salz zu Schnee schlagen, dabei die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen. Die Eigelbe mit der anderen Hälfte Zucker cremig aufschlagen. Den Eischnee darauf geben, das Mehl darüber sieben und alles vorsichtig unterheben. Eine rechteckige Form (ca. 18x28cm) mit Backpapier auskleiden und den Teig einfüllen. Das gemahlene Mandel-Krokant gleichmäßig darüber streuen und 20 Minuten backen. Sofort stürzen und abkühlen lassen. Mit den Dessertringen Böden ausstechen, dabei den Biskuit nicht wenden. Die Krokant-Decke bildet die unterste Schicht der Törtchen. In jeden Dessertring einen Boden einlegen.

Für die Rhabarberfüllung den Rhabarber in ca. 1x1cm große Stücke schneiden. 150 ml Rhabarbersaft mit dem Zucker aufkochen lassen. Rhabarberstücke und Natron dazugeben, drei Minuten köcheln lassen. Mit einem Schaumlöffel den Rhabarber herausnehmen. Die Stärke mit dem Vanillezucker vermischen und mit den restlichen 30 ml Saft glatt verrühren. Damit den köchelnden Saft binden, kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und die Rhabarberstücke wieder unterrühren. Die Füllung auf die sechs Dessertringe verteilen und abkühlen lassen.

Für die Joghurtcreme die Sahne steif schlagen, die Gelatine einweichen. Den Joghurt mit dem Mark der Vanilleschote und dem Honig glattrühren. Die ausgedrückten Gelatine-Blätter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen. Nach und nach fünf Esslöffel des Joghurts mit der Gelatine verrühren, dann die Joghurt-Gelatine-Mischung zum Joghurt geben und gut verrühren. Sobald die Masse beginnt anzuziehen, die Sahne unterheben. Die Joghurtcreme auf die Dessertringe verteilen, glattstreichen und ganz fest werden lassen (am besten über Nacht).

Die Mandelstifte mit dem gesiebten Puderzucker in einer kalten Pfanne vermischen und unter Rühren karamellisieren lassen. Mit einem Sparschäler lange Streifen vom Rhabarber schneiden. 200 g Zucker mit 200 ml Wasser so lange kochen lassen, bis der Zucker sich vollständig gelöst hat. Nun die Rhabarberstreifen einzeln für ca. 10 Sekunden in den kochenden Läuterzucker geben, herausnehmen und auf Küchenpapier ausbreiten.

Mit einem Messer die Törtchen aus den Dessertringen lösen und mit den Rhabarberstreifen umwickeln. Zum Schluss mit den karamellisierten Mandelstiften bestreuen.

Anstatt sechs Törtchen kann man dieses Rezept auch als 24-er Torte zubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.