Fisch
Frühstück
Lactose
Low Carb
Party
Snack
Vorspeise
kalt
ketogen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs-Terrine

mit Räucherlachsaufschnitt; eine einfache, schnelle Lachsterrine

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.04.2014 73 kcal



Zutaten

für
200 g Räucherlachs, aufgeschnitten
1 Pck. Kräuter, gemischte (8-Kräuter, TK)
300 g Frischkäse
6 Blatt Gelatine
n. B. Salz, Chilisalz
n. B. Pfeffer, weiß, fein gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
73
Eiweiß
4,66 g
Fett
5,88 g
Kohlenhydr.
0,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Ein entsprechende große Form oder einzelne Förmchen mit Frischhaltefolie auslegen oder einölen. Gelatine nach Verpackungsangabe einweichen.
Den Räucherlachs sehr fein hacken und mit einem Mixer, Häcksler o.ä. sehr fein pürieren. Frischkäse, TK-Kräuter und den pürierten Lachs mit einem Mixer (Sahnequirl) kurz in einer Schüssel zu einer homogenen Masse aufschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken bzw. würzen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und leicht erwärmen, so dass sie vollständig aufgelöst ist. Von der Lachs-Kräuter-Creme, 3-4 EL in die aufgelöste Gelatine vollständig einrühren und wieder zügig in die restliche Creme einarbeiten (mit einem Schneebesen oder mit dem Quirl und Mixer).

Die Masse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Terrinenform o. ä. füllen und mindestens 4 Std. kalt stellen. Die Terrine vorsichtig aus der Form (Förmchen!) lösen und auf Tellern oder einer Platte servieren. Sehr gut für eine Feier oder Party geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

inwong

Janny-Maus, vielen Dank für Deinen positiven Kommentar und die Bewertungspunkte. Es hat mich sehr gefreut. Danke auch für deinen Tipp und die Anregung mit Limette- bzw. Zitrone. Ich glaube fast, dass ich das bei der Rezepteingabe vergessen habe. Muss auf jeden Fall noch hinzugefügt werden. Deshalb habe ich deinen Kommentar sofort als Hilfreich bewertet. Liebe Grüße inwong

21.11.2014 10:23
Antworten
Janny-Maus

Oh, noch gar keine Berwertung? Na dann fang ich mal an: Habe mich gestern an deine Lachs-Terrine gewagt. Es war quasi als Test gedacht, da ich noch nie eine Terine gemacht habe und beim nächsten Büffet gern mal sowas dabei hätte. Die Zubereitung war super einfach und sie ist über Nacht im Kühlschrank auch schön schnittfest geworden. Allerdings fehlt mir darin geschmacklich noch irgendwas. Ich werde deine Terrine auf jeden Fall wieder machen, aber beim nächsten mal wohl etwas Zitronen- oder Limettensaft zufügen. Oder Meerrettich? Mal sehen. Ich werde berichten. Auf jeden Fall erstmal vielen Dank für das Rezept und 4**** LG

21.11.2014 08:55
Antworten