Kartoffel-Bärlauchstrudel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 24.04.2014



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), roh, geschält
1 große Zwiebel(n)
140 g Schinken, roher
2 Eigelb
1 Bund Bärlauch
etwas Muskat
etwas Salz, Pfeffer
2 Strudelblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Kartoffeln weichkochen und zerstampfen (oder durch die Kartoffelpresse drücken).
Die Zwiebeln und den Rohschinken leicht andünsten. Den Bärlauch fein schneiden. Die Zwiebel-Schinken Mischung zu den Kartoffeln geben, die Eidotter einrühren und zum Schluss den Bärlauch unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Die Masse auf die Strudelblätter streichen, fest einrollen und im Ofen bei 180° ca. 25 min. backen.

Passt zu Fleisch oder aber pur nur mit Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reblaus69

Schade, dass euch der Strudel nicht zusagte. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Von der Textur her mag es eventuell so sein, dass gestampftes Püree hierfür geeigneter ist, auch Geschmackssache. Aber trocken kann ich die Füllung nun absolut nicht finden. Jedenfalls danke fürs probieren.

11.04.2018 05:23
Antworten
küchenbetti

Leider muss ich sagen, dass ich dieses Rezept nicht so gut finde, wie ich es mir vorgestellt habe. Die Füllung war viel zu trocken und harmonierte meiner Meinung nach nicht mit dem Strudelteig. Ich habe das während der Zubereitung schon geahnt und bestimmt 150 ml Milch zugegeben. Dennoch war die Füllung nicht zufriedenstellend, obwohl rein geschmacklich durchaus nichts zu beanstanden war. Ich könnte mir vorstellen, dass es besser wird, wenn man die Kartoffeln nicht passiert sondern in kleinen Stückchen lässt, denn so wie angegeben fand ich die Textur nicht wirklich ansprechend. Schade, denn ich hatte, wie üblich, den Strudelteig selber gemacht und ausgezogen. Es ist noch eine Menge übrig, denn niemand war begeistert davon...

09.04.2018 22:51
Antworten
Reblaus69

Ich danke dir fürs ausprobieren, Alex und die Super-Bewertung :) LG isi

09.04.2015 22:46
Antworten
ars_vivendi

Hallo isi, ein sehr feiner herzhafter Strudel und durch den vorgefertigten Teig zudem auch für Wenigbäcker problemlos zuzubereiten. Es gab Salat und Joghurt-Dip als Beilage. Danke für das prima Rezept! Alex

09.04.2015 16:48
Antworten
Reblaus69

Ich wurde bereits gefragt, was auf dem Foto in der Mitte wäre ;) Im Gläschen ist Bärlauchschaum, ein Rezept von ars_vivendi, welcher hervorragend zum Strudel passt. http://www.chefkoch.de/rezepte/2088761337426188/Baerlauchschaum.html LG isi

20.03.2015 21:03
Antworten