Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

wie meine Oma ihn machte

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.04.2014



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n), festkochende
2 Eigelb
750 ml Pflanzenöl, oder Sonnenblumenöl
1 TL Senf
½ Zitrone(n), den Saft davon
1 Würfel Rinderbrühe, instant
6 EL Wasser
1 kl. Glas Cornichons
Salz und Pfeffer
6 EL Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln mit Schale gar kochen, abgießen, pellen und gut auskühlen lassen. Das macht man am besten schon am Vorabend,
dann wird das in Scheiben schneiden einfacher und die Kartoffeln zerfallen nicht so schnell. Die ausgekühlten Kartoffeln in nicht zu dicke Scheiben schneiden, ich nehme dazu gerne einen Eierschneider. Den Brühwürfel mit 6 EL Wasser auflösen/aufkochen lassen und noch heiß über die Kartoffelscheiben geben. Das Ganze gut umrühren, damit alle Kartoffelscheiben Brühe abbekommen. Danach ein wenig von dem Gurkenwasser der Cornichons zugeben und nochmals umrühren. Das Ganze gut ziehen lassen.

Für die Mayonnaise müssen alle Zutaten die gleiche Raumtemperatur haben, sonst gerinnt sie. Dazu alle Zutaten mindestens 30 Minuten vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Die Eigelbe in ein hohes Rührgefäß geben. Jetzt mit dem Handrührgerät kurz anschlagen. Bei höchster Stufe tröpfchenweise das Öl zu den Eigelben laufen lassen. Wenn das komplette Öl aufgebraucht ist, mit Salz, Pfeffer, Senf und dem Zitronensaft abschmecken.

Einige Cornichons in sehr kleine Würfel schneiden, den Rest ganz fein reiben und unter die Kartoffeln rühren. Jetzt die Mayonnaise gut unterheben. Nicht zu feste rühren, sonst zermatschen die Kartoffeln leicht. Nochmal mit Salz, Pfeffer und evtl. einem weiteren Schuss Gurkenwasser abschmecken. Alles gut durchziehen lassen und servieren.

Tipp:
Wer möchte, kann natürlich seinen Salat mit hartgekochten Eiern, Radieschen, Petersilie oder Schnittlauch nach Herzenslust dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Emmilou10

hatten die Eier nicht die selbe Temperatur wie der Rest bzw das Öl?

30.12.2018 14:27
Antworten
blossom80

Alle Zutaten für die Mayonnaise sollten die gleiche Temperatur haben (Zimmertemperatur). Deshalb sollten alle Zutaten mindestens eine halbe Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden

31.12.2018 21:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, genau so hat meine Oma auch den Kartoffelsalat gemacht, sehr lecker man muss sich einfach dran trauen an die Majonaise. Danke für das Rezept. LG Omaskröte

22.04.2018 16:23
Antworten
putenente

hallo blossom, ist das richtig 750 ml. Öl? das kommt mir soviel vor. Gruß Kerstin

29.03.2018 10:36
Antworten
blossom80

Sorry für die späte Antwort Ja 750ml sind bei diesem Rezept richtig. Es ergibt viel Mayonnaise, aber das war für uns immer der Beste Salat von Oma, auch wenn's für viele doch sehr fettig erscheint. Wir lieben ihn so 😊

25.06.2018 16:04
Antworten
Dacota2006

Hallo, gestern hatten wir zu Bratwurst vom Grill diesen Kartoffelsalat. Leider ist mir die Mayonnaise nach diesem Rezept nicht gelungen (habe noch nicht so oft Mayo selbst gemacht) und bin für die Mayo auf ein bewährtes Rezept ausgewichen. Ich hatte für das halbe Rezept eine Mayo aus 250ml Öl und davon hatte ich die Hälfte übrig obwohl wirklich reichlichst Mayo am Salat war. Die Menge von 750ml auf 1,5kg Kartoffeln kommt mir daher sehr, sehr großzügig vor. In meinen Salat kam noch rote Zwiebel, Cocktailtomaten und Schnittlauch aus dem Garten. Liebe Grüße Dacota2006

20.09.2015 20:18
Antworten
Assibaby

Hallo, auch bei uns gab es Omas Kartoffelsalat :-)! Mein Sohn war begeistert und hat sofort 5 Sterne vergeben. Habe allerdings die Rinderbrühe durch Gemüsebrühe ersetzt, da Vegetarier mitgegessen haben. Vielen Dank für dieses tolle Rezept ohne viel Schnick-Schnack!!! LG Astrid

05.10.2014 17:25
Antworten
Eierlikörspritzgebäck

Hallo blossom80, ja genau, ich mag die gekaufte Mayo auch nicht. Deshalb bin ich auf Dein leckeres Rezept gestoßen. Danke nochmal, dass Du das Rezept von Deiner Oma eingestellt hast. Es gibt unheimlich viele Arten, Kartoffelsalat herzustellen. Aber die Rezepte von OMA`S sind immer noch die Besten. Schönen Tag wünsche ich Dir und schicke liebe Grüße, Gerti

28.07.2014 09:58
Antworten
Eierlikörspritzgebäck

Hallo blossom80, wie schade, dass Dein Kartoffelsalat noch nicht bewertet wurde. Ich habe ihn schon oft zubereitet und finde ihn super lecker. Von mir bekommst Du 5*****Sterne und schicke Dir liebe Grüße, Gerti

27.07.2014 19:52
Antworten
blossom80

Hallo Gerti, vielen Dank für die tolle Bewertung und es freut mich riesig, dass dir mein Kartoffelsalat so gut schmeckt. Für mich ist er immer ein Stück Erinnerung an meine Oma. Da macht man sich doch gerne die Mühe und macht die Mayonaise selber. Ist natürlich auch Geschmackssache, ich persönlich mag die Mayo aus dem Glas nicht. Viele lieben Grüße blossom80

27.07.2014 22:43
Antworten