Salat
Fleisch
Gemüse
Vorspeise
kalt
warm
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Braten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Roastbeef auf Rucola-Tomaten-Bett

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.05.2014



Zutaten

für
10 Scheibe/n Roastbeef, Aufschnitt
2 Tomate(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n)
100 g Rucola
1 TL Rohrzucker
1 EL Olivenöl
Balsamico, dunkel
Salz und Pfeffer
Kräuter, italienische, frisch oder getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Tomaten grob würfeln, das Fruchtfleisch und die Kerne dabei dran lassen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den gepressten Knoblauch und die fein gehackten Zwiebeln darin anbraten. Hitze zurückdrehen. Die Tomaten nun in der Pfanne ca. 3 Minuten schmoren lassen. Mit ca. 1 -2 EL Balsamico ablöschen, mit den Kräutern und den Gewürzen abschmecken, warm stellen.
Den Rucola waschen und auf zwei Tellern verteilen. Die Roastbeefscheiben rollen und auf dem Salat verteilen. Dann die Sauce dazwischen anrichten. Sofort servieren.

Das Gericht ist sehr schnell gemacht und schmeckt mit Ciabatta oder Baguette, geht aber auch ohne Brot.

Tipp:
Statt Roastbeef könnte ich mir auch kalten Bratenaufschnitt oder Schinken vorstellen. Wer mag, kann auch geröstete Pinienkerne oder frisch gehobelten Parmesan darüber geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mstolli

Definitiv habe ich das heute nicht das letzte Mal gemacht! Habe lediglich den Zucker weggelassen. Zusammen mit frischem Roastbeef aus dem Smoker ein Gedicht!

25.12.2015 00:12
Antworten
wildebackmaus

Hallo Simon-2001, es freut mich, dass das Rezept gut angekommen ist. Vielen Dank für die Bewertung, wbm

22.08.2014 21:53
Antworten
Simon-2001

Sehr lecker! ich habe anstatt des Roastbeefs dünn (0,5cm) geschnittene Rinderhüftsteaks verwendet und in einer Gusseisernen Pfanne ganz kurz heiß angebraten. Zusammen ein Gedicht :)

22.08.2014 11:22
Antworten