Gänse aus Quarkölteig


Rezept speichern  Speichern

als Variante zum klassischen Hefeosterhasen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.04.2014 2533 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Zucker
8 EL Öl
1 Ei(er)
150 g Quark
1 Pck. Vanillezucker

Außerdem:

2 Eigelb zum Bestreichen
n. B. Rosinen für die Augen
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
2533
Eiweiß
67,21 g
Fett
85,92 g
Kohlenhydr.
365,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Alle Zutaten für den Teig verkneten und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Mit einer Plätzchenform Gänse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Die Gänse mit Eigelb bestreichen und je eine Rosine als Auge eindrücken. Bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Darwin-NT

Hallo, habe aus diesem Teig Osterhasen gebacken. Diese waren sehr lecker, habe noch die restlichen Schokostreusel mit in den Teig. Der Teig war schnell gemacht und lies sich sehr gut verarbeiten. Danke für das Rezept . Gruß Darwin-NT

06.04.2021 10:30
Antworten
tanni1171

schönes Rezept. Gabe Schokobrötchen daraus gemacht. Einfach Schokostückchen nach Gefühl dazugegeben.Sind toll geworden. :)

04.05.2019 18:31
Antworten
Amelie77h

Ich habe noch eine überreife Banane darunter geknetet, eine Igelform zum Ausstechen verwendet und Schokostreusel als Stacheln gestreut.

11.10.2018 17:58
Antworten
atlantikwusterwitz

Schöner geschmeidiger Teig. Ich habe daraus Adventsbrötchen in Sternenform gebacken.

07.12.2016 08:19
Antworten