Hähnchencurry mit Zuckerschoten und Nektarinen


Rezept speichern  Speichern

in einer Joghurt-Mango-Chutney-Marinade

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 15.05.2014



Zutaten

für
600 g Hähnchenbrustfilet(s), geschnetzelt
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
200 g Zuckerschote(n)
2 Nektarine(n)
3 Möhre(n)
300 ml Kokosmilch
3 EL Pflanzenöl
2 EL Currypulver
150 g Naturjoghurt, 1,5%
2 EL Mangochutney
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Fleisch unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem EL Pflanzenöl in der Pfanne anbraten. Das Fleisch sollte nicht braun werden, da es sonst ziemlich schnell trocken wird.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und die Knoblauchzehen abziehen würfeln. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Nun die Zwiebeln und den Knoblauch in dem restlichen Bratfett anbraten (evtl. kann auch noch etwas Öl in die Pfanne geben werden, damit die Zwiebeln und Knoblauch nicht verbrennen) und mit Curry bestäuben. Nun ca. 2 - 3 Minuten dünsten. Den Zwiebel-Mix aus der Pfanne nehmen, mit Joghurt und Mango-Chutney verrühren und das Fleisch darin 15 Minuten marinieren.

Inzwischen die Möhren schälen und in Scheiben schneiden, die Zuckerschoten waschen und die Nektarinen waschen, putzen und in Spalten schneiden. Die Schoten und die Möhren mit dem übrigen Öl ca. 5 - 7 Minuten anbraten. Die Schoten sind danach noch ziemlich bissfest (wer das nicht mag, gart die Zuckerschoten vorher ca. 3 Minuten in kochendem Salzwasser). Jetzt die Nektarinen und Kokosmilch dazugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch samt Marinade hinzufügen und 5 Minuten ziehen lassen.

Dazu passt Couscous oder Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kikiaktiv

Ich habe dieses tolle Rezept heute gekocht und bin begeistert! Nur in 25 Min. war es nicht fertig, so schnell bin ich nicht. Danke für diese Geschmacksexplosion……

11.09.2021 19:54
Antworten
Haselmaus00

Es war sehr lecker, hatte frische Mandarinen genommen. Habe auch mehr Mangocutney genommen. Gibt es bestimmt bald wieder

17.12.2020 18:23
Antworten
Ani-M

Was kann ich als Alternative zum Chutney nehmen?

26.02.2020 14:53
Antworten
daria1994

Sehr leckeres Hähnchencurry! Wir lieben es. Da ich ein paar Gewürze aus sri lanka zuhause habe, mische ich bei dem andünsten der Zwiebeln noch Koriander, Kurkuma und chillipulver hinzu. Mehr Mangochutney nehme ich wie viele Vorgänger auch. Danke für das tolle Rezept!

08.05.2019 17:40
Antworten
Nika91

Super leckeres Rezept. Wir haben es ein bisschen abgewandelt, da ich keine Nektarinen bekommen hab. Gab bei uns statt Nektarinen dann eine Dose Pfirsiche und ne frische Mango dabei. Aber die Kombi passte auch perfekt! Danke fürs Teilen!

08.01.2019 18:08
Antworten
Daphne83

Super lecker! Habe noch etwas mit Chiliflocken und Salz/Pfeffer nachgewürzt!

01.07.2016 08:05
Antworten
LinchenC

Super lecker! Das werde ich auf jeden Fall bald mal wieder kochen.

09.03.2016 13:03
Antworten
Jolicoeur

Ich finde das Rezept super klasse und es schmeckt sooo lecker. Habe am Rezept nichts verändert, ist genauso perfekt. Eines meiner Lieblingsgerichte :) Danke dafür! Gruß, Caro

16.01.2016 01:58
Antworten
kleineSchildy

Hallo Biba, das Rezept war lecker, aber die Konsistenz der Sauce war mir zu flüssig. Viele Grüße Jana

16.07.2014 20:59
Antworten
Biba14089

Hallo Jana, Danke das freut mich. Dann solltest du für deinen Geschmack etwas weniger Kokosmilch verwenden :)

27.07.2014 08:36
Antworten