Schweinerouladen aus Kalabrien


Rezept speichern  Speichern

Involtini alla calabrese

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.11.2001



Zutaten

für
4 Scheibe/n Schweinelende(n)
Salz und Pfeffer
4 Scheibe/n Parmaschinken
125 g Büffelmozzarella oder Kuhmilchmozzarella
4 Scheibe/n Salami (Paprikasalami)
5 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
4 größere, entsehnte Scheiben Schweinelende zwischen Klarsichtfolie plattieren (vorsichtig dünn und breit klopfen). Jede Fleischscheibe auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Scheibe Parmaschinken belegen. Die Büffelmilchmozzarella und Salami in Streifen schneiden. Auf dem Fleisch verteilen. Die Fleischscheiben einrollen, mit einem Zahnstocher fest stecken.

Die Rouladen in 5 EL heißem Öl rundum knusprig braun braten und auf kleiner Flamme zugedeckt etwas nachgaren (man kann sie auch im Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 5 Minuten nachgaren).

Tipp: Noch aromatischer werden diese Rouladen, wenn man sie auf dem Grill zubereitet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Teddy-1

Hat sehr gut geschmeckt, ist gespeichert! LG Teddy-1

17.02.2010 01:53
Antworten
Liesbeth

Ich mache die Schweinerouladen sonst immer mit einer Füllung aus Birnenspalten und Gorgonzola-Käse. Das mögen aber unsere Kinder nicht so, also habe ich mich breitschlagen lassen und diese Variante ausprobiert. War ein guter Kompromiß, alle waren sehr zufrieden und sehr satt! Dabnke für das Rezept. LG Liesbeth

18.03.2007 14:03
Antworten
kikumo

Mein Schatz hat mich grade mit dieser Köstlichkeit verwöhnt. Leider ist der Käse etwas ausgelaufen, aber er hat mit Brühe eine leckere Soße gezaubert. danke für dieses Rezept

10.07.2005 15:51
Antworten
alina1st

Hallo aurora habe dein Rezept am wochenende für meine familie ausprobiert, habe zwar rinderouladen genommen aber auch echten büffelmozzarella. Kleines Problem war nur, dass die Rinderrouladen wohl etwas länger brauchen und meine Familie auch unbedingt eine art sauce haben wollte- also habe ich die rouladen nach dem breaten mitsamt dem bratenfond in eine auflaufform, etwa 500 ml gemüsebrühe dazu und alles gut 45 min im backofen geschmort. Ich esse zwar kein Rind aber es waren alle suuuper begeistert!! lg alina

21.06.2005 22:12
Antworten
Herta

Danke dir für das Rezept Herta

20.11.2003 06:10
Antworten