Spargel mit Puten-Pilz-Ragout


Rezept speichern  Speichern

außergewöhnlich und raffiniert - perfekt für Gäste und Familie

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 14.05.2014 350 kcal



Zutaten

für
2 kg Spargel, weißer
Salz und Pfeffer
Zucker
400 g Putenbrust, geräuchert
200 g Champignons
1 Zwiebel(n)
1 EL Butter, oder Margarine
1 EL Mehl
100 ml Schlagsahne
4 EL Weißwein, trockener
4 Pastete(n), (Blätterteigpasteten) zum Füllen
1 EL Zitronensaft
2 Tomate(n)
1 Zitrone(n)
Kräuter, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Spargel in ca. 1 l kochendem, leicht gesalzenem Wasser mit 1 TL Zucker 15-20 Minuten zugedeckt garen. Zwischendurch knapp 500 ml Spargelfond abnehmen.

Das Fleisch würfeln. Die Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und hacken. Diese dann im heißen Fett im Topf andünsten. Fleisch und Pilze zufügen und schließlich kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Die 500 ml Spargelfond, Sahne und Wein einrühren. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Die Spargel herausheben und abtropfen lassen. 3/4 der Spargel warmstellen, den Rest klein schneiden und zum Ragout geben. Mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Die Pasteten im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 170°C) ca. 5 Minuten aufbacken. Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Die Pasteten mit Ragout füllen und mit Spargelstangen und dem übrigem Ragout anrichten.
Mit Tomatenwürfeln bestreuen und garnieren.

Dazu kann kühler Weißwein getrunken werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

biring

Moin, ein ganz köstliches Gericht. Mengenmäßig habe ich den Spargel halbiert, also für 2 Pers. 1/2Kg und Farmerschinken statt Pute nur 125g gereicht. Dafür hat jeder 1/2 Pastete mehr bekommen, da das in der Packung so abgepackt war. Ich konnte vor Jahren mal mit diesem Rezept bei meiner Mutter zum Muttertag punkten. Gibt es immer wieder in der Spargelzeit. Danke fürs Rezept einstellen! ***** LG biring

05.05.2019 12:20
Antworten
ClaudiaLW

das ist soooooo lecker

06.04.2017 11:23
Antworten