Irakisches Bamia


Rezept speichern  Speichern

Okraschoten mit Lamm, wie von der Oma

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.05.2014



Zutaten

für
1 Glas Okraschoten, kleine, abgetropft ca. 380 g
500 g Lammfleisch, oder Jungrind
3 große Tomate(n)
2 große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Pck. Tomate(n), passierte, wahlweise auch 1 1/2
1 kl. Glas Wasser
1 große Zitrone(n)
Öl, neutrales
Salz
etwas Tomatenmark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen.
Fleisch in Streifen schneiden.
Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun braten. Knoblauch dazugeben und kurz anbraten. Das Fleisch dazugeben und anbraten. Tomaten dazugeben und mitbraten. Einmal stark aufkochen lassen, dann passierte Tomaten und das Wasser in den Topf schütten. Hitze reduzieren und etwa eine halbe Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch durch und zart ist.
Die Zitrone auspressen, den Saft mit dem Salz und dem Tomatenmark in den Kochtopf geben und wieder zugedeckt köcheln lassen. Nach etwa fünf Minuten die abgetropften Okra ebenfalls in den Topf geben und noch weitere 10 bis 15 Minuten kochen lassen.

Dazu passt Reis.

Das Rezept stammt von meiner Oma, wir haben es im Irak immer so gegessen.

Tipp:
Die Okra darf nicht zerkocht werden, also lieber zu kurz als zu lange mitkochen, auch frische Okra bitte nicht zerkochen!
Es schmeckt sauer und das soll auch so sein, Bamia ist ein schlichtes Gericht, das ausschließlich mit Zitrone und Salz gewürzt wird. Alles andere wäre nicht authentisch.
Es wärmt sehr. Also nicht das Trinken vergessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_Heidi

Ich bin sicher, da sind 3 Knoblauchzehen gemeint. Ich habe es geändert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

09.02.2020 13:19
Antworten
Hotelmama62

Stimmt das mut der Mengenangabe beim Knoblauch?? 3 Knollen oder sind da 3 Zehen gemeint? Danke im Voraus für eine Rückmeldung.

09.02.2020 12:06
Antworten
sduemke

Habe das Rezept für meinen irakischen Partner 1:1 nachgekocht. Was soll ich sagen? Jetzt soll ich es fast jeden Tag kochen :) vielen Dank für das tolle Rezept

11.11.2019 16:25
Antworten
Shadman

ich habe das rezept 1:1 nachgekocht und fand es klasse. es handelt sich um das klassische bamia wie man es auch im arabischen raum bekommt.

30.06.2019 18:08
Antworten
estesta

Hatte dieses Gericht einst bei irakischen Freunden gegessen und es später, da es so lecker war, nach Geschmack nachgekocht. Nun wollte ich es noch einmal versuchen, mit Rezept. Ich habe 500 ml passierte Tomaten verwendet und gefrorene Okras aus dem Asialaden. Die sind- obwohl größer- dennoch schön weich geworden mit etwas Biss außen- wie es sein soll. :) Habe das Lammfleisch 80 Minuten gekocht, da es nach 30 Minuten noch nicht zart war. So ist es leicht sämig (wegen der offenen Schoten) und für mein Empfinden perfekt geworden. Danke!

12.04.2017 21:04
Antworten
Medusa83

Danke für das Rezept. Jetzt kann ich es selber machen & mir nicht immer bei meiner Freundin wünschen

06.03.2016 18:25
Antworten