Zutaten

250 g Butter, weich
100 g Zucker, weiß
100 g Rohrzucker, am besten feuchteren, mit Melasse
100 g Sirup (Golden Syrup oder Karamellsirup), kein Zuckerrübensirup!)
Ei(er)
10 ml Vanilleextrakt
5 g Natron
10 ml Wasser, warm
6 g Salz
375 g Mehl, Typ 405
200 g Schokolade (Chocolate Chips), oder gehackte Schokolade
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 12 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter muss wirklich schön weich sein, das ist essentiell bei diesem Rezept! Zusammen mit den beiden Zuckern und dem Sirup in der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig rühren. Das dauert einige Minuten, die Masse wird heller und der Zucker löst sich etwas auf. Bitte nicht zu früh aufhören, da dieser Schritt wichtig ist für die spätere "chewyness" der Cookies. Merken kann man das, wenn man mit dem Löffel durch die Masse geht und den Zucker kaum noch spüren kann.

Als nächstes kommen die Eier einzeln in die Masse. Wieder die Masse schön verrühren, bevor das zweite Ei hinzugegeben wird. Danach das Salz dazugeben und das Natron im warmen Wasser auflösen, bevor auch dies zur Masse gegeben wird. Wenn man Besitzer einer Küchenmaschine ist, diese ruhig immer weiter schlagen lassen, während dieser Schritte. Die Maschine ausstellen nachdem das Natron hinzugefügt wurde, denn jetzt ist Handarbeit angesagt. Das Mehl und die Chocolate Chips per Hand langsam mit der restlichen Masse verrühren. Nicht zu sehr überarbeiten!

Den Ofen auf 170 Grad Celsius vorheizen.
Je einen gehäuften Esslöffel pro Cookie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Es sollten 3 x 3 auf ein Blech passen. 12 Minuten backen. Die Cookies sollten leicht gebräunt sein an den Ecken und in der Mitte ganz leicht wabbelig aussehen, als wären sie nicht ganz durch. Das soll so sein! Bitte unbedingt zu diesem Zeitpunkt herausnehmen, oder die Cookies bekommen eine eher kuchenartige Konsistenz. Das Backpapier mit den Cookies sofort auf ein Kuchengitter ziehen. Dort auskühlen lassen. Währenddessen eine neue Lage Backpapier auf das Blech legen und die nächste Ladung Cookies backen.

Wenn die nächsten Cookies aus dem Ofen geholt werden, die ausgekühlten Cookies 10-15 Minuten flach in den Tiefkühlschrank packen. Das sorgt dafür, dass die Chocolate Chips fest sind und die Cookies ohne Probleme vom Backpapier gelöst werden können.

Ergibt je nach Größe 22-24 Stück.

Ich habe, als ich das Originalrezept für meinen Geschmack optimiert habe, schon über 100 g Zucker reduziert. Trotzdem sind das natürlich immer noch sehr süße Cookies, allerdings nicht mehr zu extrem, wie ich finde. Wer dennoch Zucker reduzieren möchte, sollte das nur mit dem weißen tun, denn der braune Zucker sowie der Sirup tragen viel dazu bei, dass die Cookies "chewy" werden.

Ansonsten können die Chocolate Chips gegen beliebige Zutaten, wie Nüsse, Früchte etc. ausgetauscht werden. Je nachdem, was einem selbst am besten schmeckt.