Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Vegetarisch

Rezept speichern  Speichern

Käsespätzle mit Blattspinat

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. pfiffig 17.11.2004



Zutaten

für
1 Pkt. Blattspinat
100 g Champignons, geschnitten
100 g Käse (Gouda), gewürfelt
50 g Käse (Emmentaler), gerieben
1 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
1 Zwiebel(n), geschnitten
150 g Sahne
Muskat
Butter
250 g Mehl
2 Ei(er)
Wasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Spätzle aus Mehl, Eiern und Wasser und Salz herstellen und in Salzwasser kochen und abschrecken. Abseihen und gut abtropfen lassen.
Zwiebeln in Fett bräunen. Den aufgetauten Spinat mit Champignon, Salz, Muskat, Knoblauch und der Sahne, mischen.
Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Einen Teil Spätzle einfüllen und darauf die Spinatmischung, als Abschluss wieder Spätzle.
Den Käse und Butterflöckchen darüber verteilen.
Bei 180° 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sib46

Hallo, schmeckt etwas zu lasch. Beim nächsten mal werde ich eine Käse-Sahne Soße machen.

17.05.2018 14:00
Antworten
kleineshexle

Das fertige Gericht hat uns nicht schlecht geschmeckt. Auch ohne Butter obenauf war es gut. Ich habe fertige Spätzle genommen, da mir die Anleitung etwas zu wenig war. Wie viel Wasser, wie viel Salz? Hexle

01.03.2017 14:05
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Hexle, Herta kann Dir leider nicht mehr antworten. Ich brauche, da ich nicht die erfahrenste Spätzle-Köchin bin, auch immer etwas genauere Angaben. Mit diesem Spätzle-Rezept aus der Datenbank komme ich gut zurecht: http://www.chefkoch.de/rezepte/1151391221393105/Spaetzle.html Ganz genau kann man die Wassermenge nie festlegen, es hängt immer auch vom Mehl und der Größe der Eier ab. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

01.03.2017 18:13
Antworten
kleineshexle

Hallo Ellen! Oje :-( :-( Vielen Dank für die Antwort und für das Rezept! Ich war wohl sicher auch zu faul zum Suchen eines tollen Rezeptes, darum unter anderem die fertigen Spätzle :-) Dieses habe ich mir gleich abgespeichert und wird sicher probiert. Hexle

02.03.2017 13:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell sich Spätzle selbst machen lassen. Dieses Rezept hier ist seit langem mal wieder 5* wert =) Perfekter Spätzleteig, zusammen mit dem Spinat (wie immer übertrieben gewürzt) ein vollkommenes Mittagessen :)

05.02.2014 11:01
Antworten
seventy4queenbee

Hallo! Habe dieses REzept gestern für unseren Mädelsabend gemacht und ich fand es sehr lecker. Da ich eigentlich Spinat nicht so gerne mag war ich mit der Menge etwas vorsichtig. Aber es war sehr sehr lecker. Einige Abwandlungen habe ich dennoch vorgenommen. Die Spinat - Pilz Mischung habe ich mit etwas Kräuterbutter angeschmorrt und da ich noch Kräutercremefraiche da hatte habe ich diese mit Milch gemischt und daraus die Soße erstellt. Also das Rezept werde ich meine Mädels "weitergeben müssen" :-) Gruss Queenbee

31.12.2009 10:29
Antworten
Herta

Grüß mal deine Mädels herzlich von mir Guten Rutsch wünscht Herta

31.12.2009 13:41
Antworten
karin510

Hallo, sehr lecker das Rezept, habs heute ausprobiert. Gibts sicher mal wieder. LG Karin

07.12.2009 19:03
Antworten
pro-vit

Hallo Herta, gestern ausprobiert. Mit Parmesan und Emmentaler (gerade im Haus gewesen) und etwas mehr Knoblauch :-) Hatte zu den angedünsteten Zwiebeln gleich die anderen Zutaten gegeben. - Im Topf, in dem ich zuvor die Spätzle zubereitet hatte. Ein Abwasch. Sehr lecker. Und schnell zubereitet. Grüßle Dieter

17.02.2005 15:45
Antworten
UschiG

hallo Herta Danke für dieses Rezept. Ich glaube, daß ich es als Nordlicht, gut hingekriegt habe. Allerdings habe ich was verändert......ich habe NUR Bergkäse genommen, weil ich ihn liebe :-) Dazu habe ich, wegen der 3 Kalorien weniger , die Sahne mit Dosenmicch verdünnt. Es ist wirklich gut, nur muß man sich zurück halten, daß man nicht zuviel futtert :-( Liebe Grüße Uschi

14.01.2005 21:57
Antworten