Würzige Käsenudeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.04.2014



Zutaten

für
150 g Salami, scharfe
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
200 ml Hühnerbrühe
100 ml Sahne oder Kochcreme
200 g Nudeln, kleine (z.B. Fusilli)
200 g Käse (z.B. Emmentaler), gerieben
2 Lauchzwiebel(n)
1 EL Öl
evtl. Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Wurst in dünne Scheiben schneiden (je nach Durchmesser nochmals zerteilen) und im heißen Fett scharf anbraten. Die Zwiebel ganz fein hacken und zur Wurst geben.

Das Ganze bei milder Hitze weiterhin braten lassen, bis die Zwiebel etwas Farbe genommen hat. Dann den Knoblauch hinzugeben (gepresst ist in Ordnung) und kurz miterhitzen. Mit der Hühnerbrühe ablöschen und die ungekochten Nudeln in die Pfanne geben. Circa 5 Minuten köcheln lassen und dann die Sahne unterrühren.

Sogleich etwas Käse dazugeben und unter ständigem Rühren noch einige Zeit auf dem Herd lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Wer mag, kann pfeffern.

Nun die Masse in eine Auflaufform geben, mit dem restlichen Käse bestreuen und bei 150°C für gute zehn Minuten überbacken. Inzwischen die Frühlingszwiebel hacken. Sobald der Käse Farbe nimmt, die Frühlingszwiebel auf den Käse geben und für ca. weitere 10 Minuten in den Ofen stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JervisTetch

Vielen lieben Dank. Man kann übrigens auch statt der Salami Thunfisch nehmen. Sehr lecker!

08.01.2016 14:10
Antworten
Grille1961

Hallo, dann will ich mal als Erste .... Ich habe heute dein Rezept nachgekocht und mich genau ans Rezept gehalten. Es war superlecker. Sogar Herr Grille fand es sehr gut, obwohl kein Batzen Fleisch auf dem Teller war, nur ein bisschen Wurst. Von den 4 Portionen in der Auflaufform ist nur noch ein kläglicher Rest übrig. Die Kombination ist wirklich gut, man sollte eine schöne scharfe Salami nehmen. Beim nächsten Mal werde ich etwas mehr Hühnerbrühe nehmen (die Flüssigkeit hatte sich ziemlich schnell "verflüchtigt") und noch etwas mehr Frühlingszwiebeln oben drauf (die machen den letzten Kick aus), ansonsten ist alles perfekt gewesen. Dafür von mir die volle Punktzahl und Dankeschön für das Rezept. Das kommt jetzt öfter auf den Tisch. Viele Grüße Gabi

22.04.2015 19:05
Antworten