Baked Oatmeal mit Erdbeeren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Minitorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.05.2014 659 kcal



Zutaten

für
60 g Haferflocken
200 ml Milch
2 EL Quark
10 g Mehl
3 m.-große Erdbeeren
1 TL Backpulver
2 m.-große Ei(er)
evtl. Honig, oder Agavendicksaft

Nährwerte pro Portion

kcal
659
Eiweiß
39,37 g
Fett
25,59 g
Kohlenhydr.
66,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Erdbeeren klein schneiden und eine kleine Backform einfetten (ich habe eine kleine Springform mit 15 cm Durchmesser genommen). Milch, Quark und Eier vermischen und bei Bedarf etwas Honig oder Agavendicksaft hinzufügen. Dann Mehl und Backpulver untermischen. Zum Schluss die Haferflocken ebenfalls untermischen und das Ganze rühren bis es ein glatter flüssiger Teig ist. Die Masse in die Backform geben und mit den Erdbeeren toppen. Das Ganze kommt bei Ober-/Unterhitze für etwa 25 Minuten bei 200°C in den Ofen (mittlere Stufe). Nach der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen und ggf. noch etwas weiter backen. Kurz abkühlen lassen, aus der Backform lösen.

Tipp:
Der Teig kann auch noch mit anderen Aromen oder Zutaten wie Kokosraspeln verfeinert werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

spotikanoni

Sehr lecker und gut sättigend! Habe die Zutaten x 3 genommen. Das hat für 4 Portionen gereicht in einer 36cm x 23cm großen Auflaufform. Backzeit 35 Minuten. Einige Kokosraspel kamen auch in den Teig.

28.06.2017 09:34
Antworten
Joflota

Ich war total begeistert. Schnell zubereitet und wahnsinnig lecker. Ich habe Kokosflocken in den Teig getan und nachher noch frische Erdbeeren drauf. Ein Träumchen!

16.06.2017 20:11
Antworten
Kaschka911

Hallo lea-lienchen, lieben Dank für Dein tolles Rezept für ein leckeres Frühstück. Ich habe noch Vanille und Zimt mit dazu gegeben. Beim nächsten Mal werde ich lieber die blütenzarten Haferflocken verwenden, die schmecken mir persönlich besser. Das Frühstück habe ich in einer feuerfesten Form gebacken, somit konnte ich es praktischer Weise auch darin servieren. Ich habe im Moment das Gefühl das mich das Frühstück noch eine gute Weile satt halten wird. (Das ist mir auch wichtig.) Ein Bild folgt demnächst. Danke und viele Grüße, Kaschka911

06.04.2016 10:16
Antworten