Gemüselaibchen


Rezept speichern  Speichern

fettarm, im Ofen gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 09.05.2014 426 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
500 g Gemüse, gemischtes nach Wahl
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Magerquark
1 Ei(er)
5 EL Semmelbrösel
1 TL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Kräuter

Nährwerte pro Portion

kcal
426
Eiweiß
20,98 g
Fett
6,57 g
Kohlenhydr.
67,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Kartoffeln weich kochen, abgießen, schälen und zerdrücken. In der Zwischenzeit das Gemüse fein würfeln oder raspeln.

Keine Gemüsesorten verwenden, die zu viel Wasser lassen, es eignen sich z. B. Zucchini, Kohlrabi, Karotten, Paprika (nicht zu viel, da doch recht viel Wasser enthalten ist), Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen ...

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne mit dem Öl anrösten. Das Gemüse zugeben und einige Minuten rösten, austretende Flüssigkeit sollte dabei wieder verdampfen. Abkühlen lassen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Kartoffeln und das Gemüse mischen, den Quark und das Ei zugeben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Die Masse mit den Händen verkneten. Nach Bedarf Semmelbrösel zugeben, es sollte eine mäßig klebrige, formbare Masse entstanden sein.

Laibchen aus der Kartoffelmasse formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Auf der mittleren Schiene ca. 30 - 40 Minuten backen. Dazu schmeckt Kräuterquark oder eine Schnittlauch-Joghurt-Soße.

Das Rezept ist für zwei Personen als Hauptmahlzeit gedacht (ohne Salat oder Beilagen), man kann es aber auch als Beilage oder als Vorspeise zubereiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anna--banana

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Und danke für die Erinnerung, muss ich auch wieder machen...

17.04.2017 07:35
Antworten
GruTina

Hab das Rezept heute entdeckt und ausprobiert. Ein echt tolles Rezept. Sind total lecker. Hab noch Hirse und Quinoa hinzugefügt und Käse. Danke fürs Rezept. Lg

14.04.2017 20:36
Antworten
anna--banana

Danke für die Erinnerung an dieses Rezept! Schon fast vergessen, muss ich aber unbedingt auch wieder machen! LG

09.06.2015 17:49
Antworten
P-Pumpernickel

Sehr lecker!! Habe Karotten, Kohlrabi und TK Erbsen genommen und dazu Joghurt mit viel Schnittlauch, etwas Salz und einen Spritzer Zitrone. War eine gute Mahlzeit für 2 Personen.

09.06.2015 17:05
Antworten
just_married

Aja und ich hab kurz vor dem Ende der Backzeit Parmesan auf die Laibchen gegeben, sonst nach Plan :-)

30.07.2014 12:06
Antworten
anna--banana

Danke, freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Das mit Käse drauf/rein muss ich dann auch noch mal versuchen! LG Anna

30.07.2014 12:14
Antworten
just_married

Hallo! Also ich habe die Laibchen genau mit den Gemüsesorten gemacht die viel Wasser lassen, Zucchini, Kohlrabi und Karotten. ;-) Allerdings hab ich das Gemüse nach dem Raspeln gut ausgedrückt. Bei mir ergab die Masse 9 Laibchen und meinem Mann und mir haben sie seehr gut geschmeckt. Mit Salat und Jogurtdip ein ideales leichtes Sommergericht. Ich bin echt begeistert, dass ich jetzt ein Rezept für Gemüselaibchen hab die nicht in Fett herausgebacken werden und die so gut schmecken! Danke, LG Christine

30.07.2014 12:04
Antworten
anna--banana

Hallo Grete, schön, dass es dir geschmeckt hat. Mit Käse klingt auch ganz wunderbar, das werde ich auch einmal versuchen! LG Anna

15.06.2014 17:01
Antworten
genovefa56

Hallo schmeckt auch gut - ich hab dies mit der halben Menge gemacht und statt Topfen geriebenen Käse dazu genommen... Lg. Grete

15.06.2014 16:14
Antworten