einfach
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schnell
USA oder Kanada
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanisch-chinesisches scharfes Orangenrindfleisch

Spicy Orange Zest Beef

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.04.2014



Zutaten

für
450 g Rinderfilet(s), in 2 cm breite, mundgerechte Streifen geschnitten
60 ml Orangensaft, frisch gepresst
60 ml Reisessig
2 EL Sojasauce
1 EL Sambal Oelek
1 EL Zucker, braun
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
60 ml Wasser
1 TL Speisestärke
1 EL Öl, zum Braten
2 EL Orangenschale, Zesten, frisch, klein gehackt
4 Frühlingszwiebel(n), geputzt, weiße und grüne Teile getrennt, in Ringe geschnitten
Salz und Pfeffer, schwarz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 31 Minuten
In einer großen Schüssel Rinderfilet, Orangensaft, Reisessig, Sojasauce, Sambal Oelek, Zucker und Knoblauch vermischen und 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Danach das Rindfleisch über einer anderen Schüssel in ein Sieb geben und 5 Minuten abtropfen lassen. Das Rinderfilet aus dem Sieb auf einen Teller geben.

Das Wasser und die Speisestärke in die Marinade geben und gut verrühren, dann beiseite stellen.

Einen Wok oder eine Pfanne mit dem EL Öl auf hoher Hitze erhitzen, das Rindfleisch hinein geben und 1 Minute ohne Umrühren braten, dann umrühren und 1 weitere Minute braten. Die weißen Teile der Frühlingszwiebeln und die Orangenzesten hineingeben und 1 Minute braten. Nun die Marinade und die grünen Frühlingszwiebelteile dazugeben und alles 2 bis 3 Minuten miteinander braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukeyhamburg17

Hallo FcNuernberg1900, hm, das hab ich noch nicht gemacht die laengste Zeit waren 5 Stunden... da war es auch super im Ergebnis. Versuche es einfach einmal. Kannst ja die Marinade vorbereiten und das Fleisch direkt vorm Insbettgehen hineingeben.... Ueber ein feedback, wie es geworden ist und geschmeckt hat, freu ich mich und bin gespannt. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

28.09.2019 18:47
Antworten
FcNuernberg1900

Kann man das Filet auch über nacht marinieren oder wird es dann zu intensiv?

28.09.2019 18:11
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo trishas-welt, du kannst weissen Balsamico nehmen, ja. Auch Weissweinessig geht gut. Beide Essigsorten sind ja ein bisschen suess und das sollte schon sein, da der Reisessig auch schon so auf der suessen Seite ist. Dann man gutes Gelingen! Ueber ein feedback, wie es geschmeckt hat, freu ich mich und bin gespannt. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

20.09.2019 19:22
Antworten
trishas-welt

hallo sukey Reisessig kenne ich nicht und möchte ich auch nicht extra kaufen. Kann man stattdessen auch weißen Balsamico nehmen? Oder wäre der Geschmacksunterschied zu extrem?

18.09.2019 14:36
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo marinalila, lieben Dank fuer deinen Kommentar, freut mich, dass es lecker war. Schoenes Foto - danke dir!! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

27.01.2016 15:30
Antworten
marinalila

Hallo, sehr lecker das Fleisch, ich hatte leider keine Orangenzesten aber noch zwei kleine Möhren, die habe ich dann noch klein geschnitten und mit geschmort. LG marinalila

24.09.2015 14:51
Antworten