Smokeys Rote Bete-Carpaccio mit gebackenem Fenchel


Rezept speichern  Speichern

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.04.2014



Zutaten

für
1 m.-große Fenchel
2 EL Olivenöl
2 kleine Rote Bete, gedämpft
25 g Parmesan, am Stück
1 Handvoll Basilikum, in feine Streifen geschnitten
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Salz

Für das Dressing:

2 EL Olivenöl
2 EL Orangensaft
1 TL, gestr. Senf
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für das Dressing alle Zutaten gut mischen.

Den Fenchel in ganz dünne Scheiben hobeln und in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz und Pfeffer gut mischen. Den Fenchel gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen und im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen ca. 10-15 Minuten backen, bis er ganz leicht Farbe annimmt.

Die Rote Bete ebenfalls in ganz dünne Scheiben hobeln und kreisförmig auf 2 Teller legen. Das Dressing sparsam darüber träufeln. Den leicht abgekühlten Fenchel auf der Rote Bete verteilen und nochmal etwas Pfeffer darüber mahlen. Dann den Parmesan mit dem Sparschäler darüber hobeln. Die Basilikumstreifen darüber streuen.

Tipp:
Dazu passt italienische Fenchelsalami, die man als Röschen darauf drapiert.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Junimi

Ich habe das Carpaccio am Wochenende zubereitet, wie man auf dem obigen Foto sieht, und bin begeistert! 2 von mir geliebte Zutaten in einem einfachen Rezept vereint, das musste schmecken! 2 kleine Änderungen hab ich vorgenommen: auf die Rote Bete hab ich eine frische gepresste Zehe Knobi verteilt und den Parmesan schon darauf gegeben, obenauf den Fenchel, so zubereitet wie im Rezept steht. Das Dressing hab ich komplett weggelassen und nur noch ein paar Spritzer gutes Olivenöl auf dem Fenchel verteilt. Das Rezept verdient 5 Sterne! Einfach, gut und sehr besonders! Wird es öfter geben.

28.04.2016 17:11
Antworten