fettarm
Gemüse
kalorienarm
kalt
Kartoffel
Party
Salat
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bunter Gemüsesalat mit Knoblauch-Dressing

leicht und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 16.04.2014 229 kcal



Zutaten

für

Für das Gemüse:

2 Köpfe Blumenkohl, mittelgroß
6 Möhre(n), mittelgroß
300 g Bohnen (Prinzessbohnen), frisch oder TK
300 g Erbsen, TK
3 Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rot
600 g Kartoffel(n), geschält

Für das Dressing:

5 Knoblauchzehe(n)
550 g Salatcreme, fettreduziert
150 g Joghurt
3 EL Senf, mittelscharf
50 ml Zitronensaft
1 TL, gestr. Zucker
2 Msp. Cayennepfeffer
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben oder Stücke schneiden. Die Bohnen putzen (entfällt bei TK-Ware) und in Stücke schneiden (bei TK-Ware nach dem Kochen).

Das Gemüse nacheinander in kochendem Salzwasser bissfest (die Kartoffeln durch-) garen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. In eine große (!) Schüssel geben.

Paprika und Zwiebel putzen und in kleine Würfel schneiden, zum Gemüse geben. Wer mag, kann die Paprika ebenfalls garen, dann ist sie bekömmlicher.

Alles vorsichtig miteinander vermengen.

Den Joghurt, die Salatcreme, den Zitronensaft und den Senf in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Die Knoblauchzehen hineinpressen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Nochmals verrühren und über den Salat geben. Gut durchmengen und gekühlt durchziehen lassen.

Tipps:
Die Knoblauchmenge kann reduziert werden oder der Knoblauch kann auch weggelassen werden. Dann ggf. den Senfanteil erhöhen bzw. kräftiger abschmecken. Wer es noch leichter mag, nimmt mehr Joghurt und weniger Salatcreme.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach und schnell gemacht, wunderbare Salat-Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

05.02.2018 13:17
Antworten
santolina

Genau das Rezept suchte ich um es zu speichern. Habe das in meinem Kochbuch Großmutters Gemüserezepte zufällig gefunden und mir viel die Ähnlichkeit zu dem spanischen Gericht sofort auf aber bin zu faul es abzuschreiben um es mir auszudrucken. Für mich so lecker dass ich mich hineinsetzen könnte wenn es nicht so eine Sauerei wäre, lach... Danke dass Du es veröffentlicht hast, nur zu empfehlen! Mache eine Aiola anstatt des Dressings, schmeckt jedoch beides fast gleich... In Spanien ist das wohl so eine Art Resteessen wo alles hinein kann was so verbraucht werden muß und Aioli hat man eh immer fertig...

24.08.2016 15:39
Antworten