Fleisch
Gemüse
Herbst
Kartoffel
Resteverwertung
Salat
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohnen-Käse-Salat mit Hähnchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.04.2014



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), klein, festkochend
500 g Bohnen, grüne
etwas Salz
300 g Bergkäse
400 g Hähnchenbrust
120 ml Hühnerbrühe, (Instant)
5 EL Obstessig
etwas Pfeffer, aus der Mühle
4 EL Olivenöl
2 EL Senf, (Feigensenf)
150 g Schmand
100 g Mayonnaise
etwas Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Bohnen, putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb geben und abkühlen lassen.
Kartoffeln in 20 Min. gar kochen, abschrecken, schälen und abkühlen lassen. Hähnchenbrust in einer Pfanne mit Öl garen, abkühlen lassen.
Käse und Hühnerbrust würfeln. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben.
Hühnerbrühe, Essig, Öl, Salz und Pfeffer mischen und darüber geben. Die Marinade mit den Zutaten vermischen und mind. 30 Min. ziehen lassen.
Feigensenf, Mayonnaise und Schmand verrühren. 2 EL Essig, Salz, Pfeffer und etwas Zucker verrühren und über den Salat geben und nochmals 1 Std. ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo Heike, danke Dir für Deine schnelle Antwort mit den Ideen - mal sehen was ich jetzt habe ich ja einiges zur Auswahl und will mal sehen wohin mich meine Fantasie damit hinführt. Wenn ich es gekocht habe, kommt auf alle Fälle ein Kommentar von mir ..... also, lass Dich mal überraschen! Gruss aus Australien rikki

09.02.2015 10:25
Antworten
riga53

Hallo rkangaroo, der Feigensenf giibt dem ganzen eine fruchtige Note. Vielleicht gibt es in Australien je Feigenmarmelade, die kannst du 1:1 mit mittelscharfem Senf mischen. Oder getrockneten Feigen pürrieren und mit etwas Orangensaft und dem Senf mischen. Oder den Senf mit etwas Honig mischen. Musst Du mal versuchen, was für Dich die beste Lösung ist. Liebe Grüße nach Australien Heike

09.02.2015 08:46
Antworten
rkangaroo

Hallo, kenne leider keinen Feigensenf und es würde mich interessieren mit welchem Senf man diesen evtl. austauschen könnte - süssem oder mittelscharfem Senf??? Danke schonmal für die Antwort! Gruss aus Australien rkangaroo

09.02.2015 08:04
Antworten