einfach
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Schmoren
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefülltes Hähnchenbrustfilet in Salbeisoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.05.2014 460 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
2 Scheibe/n Kochschinken
2 Scheibe/n Käse (Edamer)
2 Stängel Salbei
300 ml Brühe, heiße
1 Becher Schlagsahne
1 Schuss Weißwein
4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
etwas Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
460
Eiweiß
42,83 g
Fett
30,39 g
Kohlenhydr.
3,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, mit Küchenkrepp abtupfen, salzen und pfeffern. Anschließend mit jeweils einer halben Scheibe Schinken, zwei Blättchen Salbei und einer halben Scheibe Edamer füllen. Mit Zahnstochern fest verschließen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Filets von beiden Seiten anbraten. Anschließend etwas Brühe dazugießen, den Deckel auflegen, und bei ganz niedriger Hitzezufuhr noch etwa 8 - 10 min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die restlichen Salbeiblättchen von den Stängeln zupfen. In einem kleinen Topf das restliche Olivenöl erhitzen, die Salbeiblättchen und die Knoblauchzehe kurz darin schwenken und mit der Brühe auffüllen. Die Sahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein wenig köcheln lassen. Mit Soßenbinder andicken und mit einem Schuss Weißwein abrunden. Zum Schluss die Soße mit dem Pürierstab schön schaumig aufschlagen und über die Filets geben.

Schmeckt prima zu gemischtem Gemüse (z. B. Paprika, Zucchini, Karotten und Tomaten). Wir haben Ofenkartoffeln dazu gegessen. Ich kann mir das Rezept aber auch gut mit Reis oder Nudeln vorstellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rastapasta

Hallo, ich habe einen trockenen Weißwein zum Ablöschen genommen, einen Grauburgunder. Könnte mir dazu aber auch einen Pinot Grigio vorstellen.Ich glaube nicht, dass es so von Bedeutung ist, welche Sorte du auswählst, nur trocken und von guter Qualität sollte er sein. LG rastapasta

20.12.2018 21:31
Antworten
1003km

ist es egal was für weißwein oder gibt es da einen bestimmten?

20.12.2018 15:12
Antworten
rastapasta

Hallo Clawio, freut mich, dass es dir offenbar geschmeckt hat. Und vielen Dank für die 5* Liebe Grüße rastapasta

02.12.2018 14:59
Antworten
Clawio

😋

01.12.2018 19:32
Antworten
Clawio

Lecker😋

01.12.2018 19:32
Antworten
Delphina77

Hallo Rastapasta, wir sind gerade mit dem Abendessen fertig geworden. Es hat köstlich geschmeckt. Statt Kochschinken habe ich Geräucherten genommen, ich hatte keinen anderen zu Hause. Wird ganz bestimmt noch öfter gekocht. Vielen dank für's Rezept LG Delphina

08.06.2014 20:52
Antworten
redtatoo

Hallo rastapasta, danke für Dein tolles Rezept! Hat gestern meiner ganzen Familie hervorragend geschmeckt und ist einfach nachzukochen. Hatte nur noch Emmentaler zuhause. Ging auch. Habe mehr Brühe genommen, damit wir mehr Sauce haben. Gut so. Weil die Hähnchenbrustfilets so dick waren, habe ich sie länger (Insges. 20 min.) in der Brühe ziehen lassen. Trotzdem war die Hühnchenbrust zart und kein bischen trocken. Prima. Bei uns gabs Reis dazu. LG rheiner

02.06.2014 09:46
Antworten
rastapasta

Hallo Rheiner, ich freu mich total, wenn s euch geschmeckt hat. Danke für s Lob. L.G. rastapasta

02.06.2014 18:57
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker! ich habe Bergkäse genommen. Vor dem Füllen habe ich die Hähnchenbrustfilets etwas platt geklopft. Als Sahne kam die fettarme Version mit 15% Fett in die Sauce. Vielen Dank fürs Rezept! LG Badegast

31.05.2014 16:41
Antworten
rastapasta

Hallo, freut mich, wenn's geschmeckt hat. Ist mit Bergkäse bestimmt auch lecker. LG rastapasta

01.06.2014 09:10
Antworten