Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanischer Lemon Bar Cheesecake

dieser Cheesecake ist zeitaufwändig! Er braucht 2 Tage!

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. pfiffig 11.04.2014



Zutaten

für

Für den Boden:

255 g Mehl
65 g Puderzucker
¼ TL Salz
113 g Butter, kalte, in Stücken
2 Eigelb
1 EL Wasser (Eiswasser), evtl. 1 weiterer EL

Für die Füllung:

900 g Frischkäse, zimmerwarm
200 g Zucker, weißer
4 große Ei(er)
2 TL Vanilleextrakt

Für den Belag: (Lemon Curd)

250 ml Zitronensaft, frisch
2 EL Zitronenschale, unbehandelt (Zesten)
113 g Butter, weiche
400 g Zucker, weißer
4 Ei(er)
Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Garnitur: , evtl.

2 kleine Zitrone(n)
200 g Zucker, weißer
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
180 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 8 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 11 Stunden 40 Minuten
Zuerst die Lemon Curd Oberschicht zubereiten. Dafür Butter und Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit vermischen. Die Eier nacheinander hinzugeben, dabei weiterrühren. Nun den Zitronensaft nach und nach dazugeben und bei geringer Mixergeschwindigkeit nach jeder Zugabe nur kurz verrühren.

Die Zitronenzesten hinzufügen. Die Mischung sollte etwas klumpig aussehen, das ist richtig so. Die Zitronenmischung in einen Topf gießen. Die Mischung auf dem Herd bei mittlerer Hitze unter konstantem Rühren für 14 - 16 Minuten köcheln lassen, dann den Topf vom Herd nehmen. Das Lemon Curd in eine Schüssel umgießen und mit einer Plastikfolie (direkt auf das Curd auflegen) abdecken. Die Schüssel für 5 - 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den Boden in einer weiten Schüssel Mehl, Puderzucker und Salz vermengen. Die Butterstücke dazugeben und schnell mit den Händen in die Mehlmischung einarbeiten. In einer anderen Schüssel Eigelb und 1 EL Eiswasser verrühren und zu der Mehl-Buttermischung geben und mit den Händen zügig zu einem Teig verarbeiten. Dabei nach und nach noch etwas Eiswasser noch dazu geben, sofern der Teig zu bröckelig ist, er sollte sich zu einem Ball formen lassen. Diesen Ball zu einer Scheibe formen, in Plastikfolie einwickeln und für 4 Stunden in den Kühlschrank geben.

Den Teig nach der Ruhezeit aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von 34 cm ausrollen. Diesen Kreis in eine 26er oder 24er Springform geben und gut andrücken, dabei auch an den Rändern hochziehen. Den überflüssigen Teig abschneiden. Die Springform für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 160°C, wenn möglich Unterhitze, sonst Ober-/Unterhitze, vorheizen.

Für die Frischkäse-Füllung in einer Schüssel den Frischkäse mit einem Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit für 3 Minuten cremig rühren. Nach und nach den Zucker einstreuen, dabei weiterrühren. Nacheinander die Eier hinein geben, dabei jeweils kurz verrühren. Den Vanilleextrakt dazu geben und verrühren.

2/3 der Frischkäsefüllung auf den Teig gießen. Das Lemon Curd aus dem Kühlschrank nehmen und 250 ml von der Menge auf die Frischkäsefüllung geben und mit einem Messer ein Muster in die Füllung machen. Nun die restliche Frischkäsefüllung in die Springform geben. Das übrig gebliebene Lemon Curd wieder in den Kühlschrank stellen.

Die Springform in den Ofen stellen und den Cheesecake für 60 - 80 Minuten backen, die Mitte des Cheesecakes sollte etwas fest sein. Den Ofen ausstellen, den Cheesecake für 15 Minuten im ausgestellten Ofen bei geschlossener Ofentür ruhen lassen.

Danach den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer am Rand der Springform entlang fahren, um den Cheesecake vom Springformrand zu lösen. Den Springformrand nicht entfernen! Den Cheesecake in der Form auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen (ca. 1. Stunde).

Danach den Cheesecake in der kompletten Springform für 8 - 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Cheesecake aus dem Kühlschrank nehmen, den Springformrand entfernen und den Kuchen auf eine Kuchenplatte geben.

Das restliche Lemon Curd aus dem Kühlschrank nehmen und auf den Cheesecake gießen. Den Lemon Bar Cheesecake evtl. mit gezuckerten Zitronenscheiben garnieren und servieren.

Für die gezuckerten Zitronenscheiben die Zitronen in 3 mm dünne Scheiben schneiden, die Kerne dabei entfernen. In einem Topf auf dem Herd bei mittlerer Hitze Zitronensaft, Zucker und Wasser verrühren und leicht köcheln lassen.

Die Zitronenscheiben hineingeben und für 14 - 16 Minuten simmern lassen, dabei darauf achten, dass die Scheiben nicht übereinander liegen. Die Scheiben gelegentlich umdrehen. Den Topf vom Herd nehmen, die Zitronenscheiben mit einer Zange herausnehmen und auf einem mit Backpapier ausgelegten kleinen Backblech für 1 Stunde komplett auskühlen lassen.

Die Zitronenscheiben mit Plastikfolie abdecken und für 8 - 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den entstandenen Sirup anderweitig verwenden.

Und noch ein Hinweis: Dieser Cheesecake braucht wirklich viel Zeit und ist sehr aufwändig, ist es aber allemal wert, er ist köstlich!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pauerlando

😉ok. Am Samstag geht's los.... Werde dann berichten.

03.03.2017 15:50
Antworten
sukeyhamburg17

Tippfehler, sorry - soll natuerlich heissen: ...freu ich mich und bin schon ganz gespannt...

03.03.2017 15:38
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo pauerlando, du hast noch die 65 g Puderzucker vom Teig ausgelassen, grosses grins.... Ja, insgesamt sind es schon - mit dem Puderzucker - 865 g Zucker, allerdings ja nun nicht komplett in dem Teig oder in der Fuellung oder im Belag... sondern schoen aufgeteilt in den verschiedenen Teilen des Cheesecakes. Und - nein, der Cheesecake wird nicht zu suess. Probier es einfach einmal aus. Und auch mit der Menge an Zucker, also, nimm bitte nicht weniger, dann geht etwas vom Gesamtgeschmack "floeten".... Nur Mut, vertrau dem Rezept und mir! Ueber ein feedback freu ich mich und bin schon ganz gespantn! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

03.03.2017 15:37
Antworten
pauerlando

moin moin, habe ich das richtig gelesen, dass in diesen Kuchen 800gr. Zucker kommen????? Ist der dann nicht zu süß?

03.03.2017 10:49
Antworten
sukeyhamburg17

ach - zu frueh abgeschickt - und auch vielen Dank fuer's Foto!!

28.05.2016 10:27
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Juulee, ui, das macht mich sehr froh!! So lieben Dank fuer dein Lob, deinen Kommentar und auch fuer die 5 Sterne (klasse!)l, da freu ich mich, dass es so fein geschmeckt hat, tirili!! Hach, so schoen!! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

28.05.2016 10:25
Antworten
Juulee

Zu allererst herzlichen Dank für die äußerst ausführliche und genaue Anleitung für die Zubereitung. Ich habe dein Rezept Schritt für Schritt nach gemacht und ich muss sagen, dieser Aufwand lohnt sich wirklich, denn der Cheese Cake ist herrlich cremig, zart, leicht säuerlich und und und ... kurz gesagt: einfach PEFEKT! Man möchte sich hineinsetzen und gar nicht mehr aufhören zu essen. Was uns gut gefallen hat war, dass der Kuchen auch einen Rand hat. Vielen vielen Dank für dieses Wahnsinns-Geschmack-Erlebnis! Lieben Gruß Jule

25.05.2016 19:36
Antworten