Vegetarisch
Aufstrich
Brotspeise
Dips
Fingerfood
Gemüse
Käse
Party
Saucen
Snack
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feta Creme mit Crostini

super vorzubereiten, ideal für Party und Buffet oder als Snack

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.04.2014



Zutaten

für
200 g Feta-Käse
6 Tomate(n), getrocknete in Öl
2 Paprikaschote(n), rote
2 Zehe/n Knoblauch
2 m.-große Zwiebel(n)
6 Oliven, grüne
4 Ciabatta oder Baguette
n. B. Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst die Paprikaschoten putzen und vierteln. Auf ein Backblech geben und solang im Backofen auf der Grillstufe lassen, bis sich Blasen bilden. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Paprika mit einem feuchten Tuch abdecken.

Während die Paprika abkühlen, die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln gemeinsam mit den ganzen geschälten Knoblauchzehen anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend die Paprikahälften häuten.

Nun alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und zu einer homogenen Masse pürieren. Ich hab das Ganze danach einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, es eignet sich aber auch zum sofortigen Verzehr.

Da ich selbst keine Oliven mag, war ich damit sehr sparsam, das Rezept ist eine Eigenkreation und hat all meinen Gästen super geschmeckt. Ich habe dazu Crostini serviert.

Dafür das Brot in dünne Scheiben schneiden, diese auf ein Backblech geben und mit Olivenöl beträufeln. Jede Scheibe mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben. Im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze rösten, bis sie die gewünschte Bräune haben. Die Creme auf die noch warmen Crostini streichen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pabbel0

ich habe die Crostini nun schon öfters gemacht und sie sind bisher immer gut angekommen. Der Aufstrich allein ist auch sehr gut zum Grillen, leider habe ich bisher immer vergessen ein Foto zu machen...

20.07.2014 09:56
Antworten