gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Artischocken mit einer Dijonsenf-Tomaten-Vinaigrette

mit einem mediterranen Artischocken-Dip, auch passend als Soße zu Spargel, Steaks und Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 12.05.2014



Zutaten

für
4 Artischocke(n), frische, vom Markt
4 Liter Salzwasser
1 Glas Dijonsenf, mit grünem Pfeffer oder Estragon, ca. 215g
4 Tomate(n)
4 Radieschen
2 EL Kapern
1 große Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie, glatte
100 ml Olivenöl, hochwertiges
Salz, (am besten Fleur de Sel)
Pfeffer, (am besten Malabar-Pfeffer)
Chilischote(n), getrocknete
Tabasco

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zahlreich sind die köstlichen Sorten. Ob Camus, Castel, Violet de Provence, Romanesco o.a. Frisch und von bester Qualität sollten die Artischocken sein, am besten natürlich vom Markt. Lasst Euch beraten. Die Menge hängt von der Sorte und der Entscheidung ab, ob die Artischocken als Vor- oder Hauptspeise gedacht sind. In der Regel rechnet man pro Person eine mittelgroße bis große Artischocke, alternativ zwei kleine Artischocken.

Von den Artischocken jeweils den unteren, äußeren Blätterkranz mit der Hand entfernen (je nach Sorte abrupfen oder abbrechen) und den Stiel bis auf etwa 2 cm unter dem Boden abschneiden (Stiele nicht wegwerfen, mitgaren). Vom Abschneiden der Blätterspitzen halte ich nichts. Das bringt nichts und sieht gar nicht schön aus. Die Artischocken kurz unter fließend kaltem Wasser abspülen.

Die Artischocken nebeneinander mit der Spitzen nach oben in kochendes Wasser setzen (die Spitzen müssen nicht unbedingt mit Wasser bedeckt sein) und die abgeschnittenen Stiele (nur für den Geschmack) hinzufügen. Zum Kochen bringen und kochen lassen. Sie sind gar, wenn sich die Blätter leicht herausziehen lassen (je nach Sorte nach etwa 30 bis 40 Minute).


Für die Vinaigrette die Tomaten waschen und klein würfeln. Alles (auch das Tomatenfleisch) in eine Schüssel geben. Die Radieschen, die Kapern, die Frühlingszwiebel, die Knoblauchzehe und die Petersilienblätter ganz klein hacken und zusammen mit dem Dijon-Senf in eine Schüssel geben. Ich nehme den gesamten Inhalt des Glases. Für einen milderen Senfgeschmack sollten man die Senfmenge reduzieren bzw. erst mit der Hälfte anfangen, abschmecken, ggf. steigern. Vorsichtig umrühren.

Soviel Olivenöl unterrühren, bis eine schön locker-cremige Konsistenz entsteht (nicht zu pampig, nicht zu flüssig). Nach Belieben mit Fleur de Sel, Pfeffer, Chili, Tabasco etc. würzen. Testen. Fehlt noch etwas? Vielleicht noch eine Tomate und ein paar Kapern mehr? Kalt stellen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. In kleinen Schalen auf dem Tisch verteilen (pro Person eine Schale).

Die Artischockenblätter zupfen und in die Sauce dippen. Nach den Blättern zum krönenden Abschluss das Herz von den Haaren befreien (kreisförmig herausschneiden), klein schneiden und in die Saucen-Schale tauchen. Mit dem Rest der Sauce genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, die Vinaigrette fand ich einfach himmlisch zu den Artischocken. Ich hatte Trüffelsenf da und habe etwas weniger genommen (je nach Schärfegrad sollte man sich da eh lieber vorsichtig rantasten). Danke! parmigiana

05.10.2018 19:48
Antworten