Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Graupensuppe

leckerer Gemüseeintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.04.2014



Zutaten

für
80 g Graupen, (Perlgraupen mittel)
150 g Möhre(n)
200 g Kartoffel(n)
50 g Staudensellerie
3 Frühlingszwiebel(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
100 g Steckrübe(n)
150 g Bauchspeck (Katenbauch), gegart
1 Stiel/e Liebstöckel
1 Liter Gemüsebrühe
1 Prise(n) Muskat
n. B. Salz, Pfeffer
1 EL Butter, oder Margarine
1 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Perlgraupen in Salzwasser 30 min vorkochen. Dann abgießen und gut abspülen.

In der Zwischenzeit sämtliche Gemüse waschen, putzen, schälen und kleinschneiden. In einem weiteren Topf die Butter zerlassen und die Zwiebel darin andünsten. Dann das kleingeschnittene Gemüse zugeben, kurz dünsten und mit der Brühe aufgießen. Das Maggikraut im Ganzen zugeben, aufkochen und die Graupen zur Suppe geben. Mit geschlossenem Deckel 30 min bei mittlerer Hitze kochen lassen. Den Katenbauch von der Schwarte befreien und das Bauchfleisch in kleine Würfel schneiden. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit den Katenbauch zur Suppe geben. Die Suppe mit Pfeffer, Muskat und bei Bedarf mit Salz abschmecken.
Zum Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

Das Gemüse kann auch ausgetauscht werden - z. B. Knollensellerie statt Staudensellerie, anstelle Steckrübe eine Möhre oder Kartoffel mehr.

Diese Menge ergab 5 Suppenteller und ist ausreichend für 2-3 Personen (je nachdem wie groß der Hunger ist).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das perfekte Rezept bei mir die Suppe eingedickt zu lange kochen. Aber sehr lecker haben wir gegessen. LG Omaskröte

22.01.2020 18:50
Antworten
Dacota2006

Hallo, da freue ich mich und vielen Dank für den netten Kommentar! Liebe Grüße Dacota2006

20.01.2017 21:47
Antworten
schnuller1975

Hallo,die schmeckt echt lecker 😍wie früher bei Oma!!!!!!

12.01.2017 16:35
Antworten
Dacota2006

Hallo, vielen Dank fürs ausprobieren und den netten Kommentar. Es stimmt - man kann das Gemüse variieren - perfekt auch zur Resteverwertung um das Gemüsefach im Kühlschrank aufzuräumen:()) Liebe Grüße Dacota2006

15.05.2016 19:49
Antworten
Tinkerbelle2010

Die Suppe ist wirklich großartig. Sehr schnell zubereitet und wunderbar im Geschmack. Das Gemüse lässt sich variieren. Habe die Suppe mit Karbanossis verfeinert.

24.02.2016 21:11
Antworten
Dacota2006

Hallo Badegast, vielen Dank für das Ausprobieren des Rezeptes und die ganz tolle Bewertung. Das Gemüse ist variabel, ich hatte ebenfalls alles genommen was der Kühlschrank hergegeben hat. Dieses Rezept ist auch bei meinem ersten Versuch etwas mit Graupen zu kochen entstanden. Liebe Grüße Simone

18.05.2014 13:04
Antworten
badegast1

Hallo Dacota, eine sehr feine Suppe, die es bei uns bestimmt noch öfters geben wird. Ich habe das erste Mal Graupen gekocht. ich habe ein Stück Knollensellerie genommen und zusätzlich kam noch eine Süßkartoffel mit rein. Steckrübe hatte ich nicht, aber dafür kam mehr Karotte rein. Man kann sehr gut mir Gemüse variieren. Vieöen Dank für das schöne Rezept. LG Badegast

18.05.2014 12:41
Antworten