Bewertung
(6) Ø4,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.04.2014
gespeichert: 113 (0)*
gedruckt: 1.090 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.10.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

600 g Spitzkohl, (ein kleiner Kopf)
2 TL Salz
3 EL Balsamico bianco
2 EL Olivenöl, oder Rapsöl
  Pfeffer
  Kümmel, gemahlen
 n. B. Sonnenblumenkerne
1/2 Bund Petersilie, ca.
 n. B. Gemüse, der Saison
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für das Grundrezept den Spitzkohl vierteln, den Strunk heraus schneiden, fein hobeln oder in schmale Streifen schneiden. In eine Schüssel füllen und mit 2 Teelöffeln Salz einsalzen. Jetzt ist es wichtig den Kohl zu kneten! Ich mache das mit der Hand (wie beim Kuchen backen), man kann ihn aber auch klopfen. Das Kneten dauert ca. 2-3 Min. Es bewirkt, dass die Fasern des Kohls aufgebrochen werden. Das Gemüse wird dadurch weicher und bekömmlicher. Es verliert nebenbei an Volumen, daher nicht erschrecken wenn es am Anfang eine ordentliche Menge war. Nach dem Kneten den Essig zufügen und umrühren. Der Salat sollte jetzt nach Möglichkeit etwas ruhen, ca. eine halbe bis 1 Stunde (man kann ihn auch am Tag zuvor vorbereiten).

In dieser Zeit röste ich Sonnenblumenkerne (Menge nach Belieben) in einer Pfanne ohne Öl an, bis sie Farbe nehmen und duften und hacke Petersilie (ca. ein halbes Bund, je nach Geschmack). Nach der Ruhezeit gebe ich Pfeffer, Olivenöl, ca. einen halben Teelöffel gemahlenen Kümmel (Kümmelfeinde: Bitte einfach probieren! Bei mir gab es noch nie Beschwerden), die Sonnenblumenkerne und die Petersilie hinzu.

Der Salat schmeckt so schon sehr schön. Er kann jetzt aber noch beliebig verändert werden. Wir mögen dazu gewürfelte Tomaten, rohe Zucchini/Gurken, Paprika oder andere Rohkost, die die Saison hergibt. Man kann seiner Kreativität und seinem Geschmack freien Lauf lassen. Schmeckt gut als Beilage oder pur. Der Grundsalat hält sich im Kühlschrank locker 1-2 Tage.
Spitzkohl ziehen wir im Winter den meisten anderen Salaten vor, da er da Saison hat und sehr gesund ist. In eine Plastiktüte gewickelt (trocken) hält er sich im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort wochenlang.