Backen
Sommer
Vegetarisch
Dessert
Torte
Festlich
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Himbeer-Orangen Törtchen

gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 10.04.2014 378 kcal



Zutaten

für
30 g Butter
60 g Amarettini
3 Blatt Gelatine, weiß
2 Blatt Gelatine, rot
1 Vanilleschote(n)
1 Orange(n), Bio- weil auch der Abrieb benötigt wird oder Orangenschalenaroma( 2,5g)
200 g Magerquark
150 g Schlagsahne
3 EL Zucker
300 g Himbeeren

Außerdem: 4 Dessertringe


Nährwerte pro Portion

kcal
378
Eiweiß
11,31 g
Fett
20,12 g
Kohlenhydr.
35,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Amarettini zu feinen Krümeln mahlen. Butter in der Mikrowelle in einer Schüssel schmelzen und die Kekskrümel unterrühren und auf die 4 Dessertringe gleichmäßig verteilen und andrücken. Kühl stellen.

Die Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen. Schote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Von der Hälfte der Orange die Schale abreiben. 1 Hälfte auspressen. Das Vanillemark, die abgeriebene Orangenschale, 2 EL ausgepresster Orangensaft, 1 EL Zucker und Quark verrühren. Die weiße Gelatine ausdrücken und in der Mikrowelle auflösen unter Beobachtung, geht schnell, dann 2 EL der Quarkcreme in die Gelatine einrühren, dann zu der restlichen Quarkcreme geben und sorgfältig verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse dann auf die 4 Dessertringe verteilen und kühl stellen.

Himbeeren bis auf 16 Stück und 2 EL Zucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen. 150 ml Püree erwärmen, die rote Gelatine ausdrücken, darin auflösen und abkühlen lassen. Dann auf die Törtchen geben. Je 4 Beeren daraufsetzen und mindestens 3 Stunden kalt stellen, besser über Nacht. Mit Orangenstreifen, Schotenstreifen und Rest Püree verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Towa

Das Rezept habe ich x1,5 fach zubereiten wollen. Meine Dessertförmchen haben sich als 2 normale und 2 schmale entpuppt. Also Bastelaktion wie empfohlen mit Alufolie, mehrfach gefaltet gelegt. Das war ein Kampf, zumal dann die Keksmasse unten rauszubröseln drohte. Völlig entnervt stellte ich dann später fest, dass ich die Sahne und die Orangenzesten vergessen hatte. Also nochmal Gelatine und eine zweite Schicht (mit dem restlichen Quark) auf die Quarkmasse (das sah später auch dekorativ aus, wegen der leicht orangenen Schicht). Trotz Anlösen des Randes mit einem spitzen Messer sah die Umrandung aus den Alu-Förmchen leicht zerfetzt aus, Die Himbeer-Gelatine verlor durch das Herausdrücken mit dem Stmpel der Edelstahl-Förmchen den schönen Glanz. Fazit: Gescmacklich toll, aucz nicht zu mächstig, aber mit viel zu aufwändig.

09.03.2020 10:19
Antworten
Towa

Ich habe auch nur 4 Dessertringe, aber mehr Gäste. Die Idee, das zweizeitig zuzubereiten kam mir auch schon, aber was mache ich mit der vorbereiteten Masse, die noch nicht in den Förmchen ist. Die wird doch dann auch schon fest (grübel)

05.03.2020 08:58
Antworten
Hobbykochen

Hallo, danke für das Interesse an dem Rezept. Du kannst aus sehr starker Alufolie solche Ringe selbst machen. Einfach doppelt um eine vorhandenen Dessertring formen, wegen der Grösse, das habe ich auch schon gemacht, wenn mehr Dessertringe als vorhanden gebraucht wurden... Gutes Gelingen! Lebe Grüße Hobbykochen

05.03.2020 18:23
Antworten
yatasgirl

Hallo Deine Törtchen gab es heute auf der Arbeit, sind sehr gut angekommen und haben sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

20.02.2020 18:24
Antworten
Hobbykochen

Hallo, das freut mich sehr, dass du die Törtchen gemacht hast und so gut angekommen sind. Freut mich, das diese sehr gut geschmeckt haben. Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar! Liebe Grüße Birgit

20.02.2020 19:40
Antworten
schinkenröllchen13

Hallo Hobbykochen, Ich hatte die Törtchen für meine Gäste gebacken. Die kamen super an. Ein ganz tolles Rezept. Sehr lecker und erfrischend. Allerdings hatte ich einen Biskuit als Boden gebacken. Werde sie aber das nächste mal mit Cantuccini probieren. 5***** für`s Rezept. Wünsche ale noch frohe Ostern schinkenröllchen13

05.04.2015 00:02
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Birgit, ein ganz ganz tolles Rezept! Meine Gäste waren begeistert und ich auch. 5 wohlverdiente Sterne und ein Bild ist hochgeladen LG......Monika

18.10.2014 20:58
Antworten
Hobbykochen

Hallo Monika, danke Dir fürs Nachbacken Deine sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. Dann werde ich mir die Fotos mal ansehen. Sehr schön auch, dass Du Deine Gäste begeistern konntest. Liebe Grüße Birgit

19.10.2014 10:43
Antworten
Titlis2912

Hallo Hobbykochen, ich habe deine Törtchen gestern gemacht und muss sagen.......PERFEKT. Die Creme schön erfrischend durch den Orangengeschmack und das Mousse (Erdbeeren) obendrauf einfach himmlisch. Von mir 5*****, weil mehr geht leider nicht. Bilder sind unterwegs. Liebe Grüße Bärbel

02.08.2014 08:33
Antworten
Hobbykochen

Hallo Bärbel, das freut mich ja total, dass so ein Tortenprofi das Rezept nachgemacht hat und so toll bewertet. DANKESCHÖN, auf die Bilder freue ich mich schon. Klar kann man das gut mit anderen Obstsorten machen, mit Erdbeeren hätte ich ja noch ne Chance. Lieben Dank und liebe Grüße Birgit

02.08.2014 14:05
Antworten