Himbeerdressing


Rezept speichern  Speichern

perfekt zu grünen Blattsalaten und zu Ziegenkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.05.2014 24 kcal



Zutaten

für
100 g Himbeeren
1 EL Essig (Fruchtessig, z.B. Mirabellenessig)
1 EL Olivenöl
Pfeffer, grob gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
24
Eiweiß
0,34 g
Fett
1,83 g
Kohlenhydr.
1,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab vermengen.

Am besten schmeckt das Dressing zu "langweiligen" grünen Blattsalaten. Dort sorgt es auch für den richtigen Farbtupfer.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gypsy0201

Perfekt zum Spargel, sehr lecker Vielen Dank für das Rezept sagt Familie Gypsy

10.06.2020 10:17
Antworten
küchen_zauber

Ich habe das Dressing mit Tiefkühlhimbeeren gemacht. Ungewohnt, da dickflüssig, aber lecker, schön fruchtig. Foto hab ich hochgeladen. LG

12.10.2017 08:19
Antworten
eflip

Ausprobiert und für lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen. Wir hatten frische Himbeeren, ich habe noch etwas Honig zugegeben. Gibt's wieder, besten Dank!

22.08.2016 13:30
Antworten
Bananenjoe

Schmeckt sehr lecker, allerdings mußte ich noch etwas Zucker zugeben. Denke, das kommt aber auf die Himbeeren an, TK-Himbeeren haben halt nicht soviel Aroma. LG

02.02.2015 15:44
Antworten
Krefelder114

Sehr lecker und fruchtig! wird demnächst bei unserem ersten Krimi-dinner zum Einsatz kommen. Vielen Dank!

12.01.2015 23:32
Antworten
gloryous

Hallo! Da ich noch einen Rest TK-Himbeeren zuhause hatte (genau 100g), habe ich gleich dieses Dressing ausprobiert. Ich habe jedoch 2 EL Essig (selbstgemachter Erdbeer-Essing) und 2 EL Olivenöl genommen, da es mir so von der Konsistenz und dem Geschmack besser gefallen hat. Zudem habe ich das Dressing noch mit etwas Meersalz abgeschmeckt. Gegessen habe ich das Dressing zu Feldsalat mit Rote Bete, Mozarella und gerösteten Sonnenblumenkernen. Das passte geschmacklich sehr gut zusammen. Vielen Dank für das schöne Rezept! Es ist ein wirklich sehr fruchtiges und erfrischendes Dressing! Foto folgt! Lg, gloryous

13.05.2014 13:54
Antworten