Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.04.2014
gespeichert: 34 (0)*
gedruckt: 295 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.04.2010
1.733 Beiträge (ø0,52/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Teig, (Nudelteig - Rezept in meinem Profil)
50 g Bärlauch, fein gehackt oder durch andere Kräuter ersetzen
25 g Lauchzwiebel(n), in schmale Ringe
60 g Möhre(n), sehr fein gewürfelt
15 g Staudensellerie, sehr fein gewürfelt
10 kleine Champignons (Köpfe), braun, feingehackt
30 g Mandel(n), gehackte, geröstet
1/2 TL Butterschmalz
1/2 TL Puderzucker
300 g Doppelrahmfrischkäse
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prisen Salz, vorzugsweise: Chilisalz
1/2 TL Zitronenschale, abgerieben
3 Spritzer Zitronensaft
  Außerdem:
2 Blätter Lauch / Porree

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nudelteigrezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/1819971295365570/Nudelteig-selbstgemacht-mein-Grundrezept.html

Die gehackten Mandeln ohne Fett oder Öl rösten. Die Lauchzwiebeln, Möhren, Sellerie, Champignons wie in der Zutatenliste beschrieben vorbereiten und in Butterschmalz und Puderzucker, ca. 15 Min, bei mittlerer Hitze, anschwitzen (ohne Farbe). Vom Herd nehmen, Frischkäse, sowie den Bärlauch hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Mit Pfeffer, Salz, Zitronenschale und Zitronensaft abschmecken.
Die angegebene Menge reicht für ca. 40-44 Nudelsäckchen = als Beilage für 4 Personen.

Je nach Durchmesser der Porreestange werden einige Blätter abgelöst, gewaschen und in Längsrichtung (entlang der Fasern) ca. 4-5 mm breite Streifen geschnitten (ca. 40-44 Stück). Damit werden die Nudelsäckchen zugebunden (Schnittlauchhalme sind nicht fest genug, sie zerreißen immer mal wieder beim Zubinden).

Den Nudelteig in einzelnen Bahnen sehr dünn ausrollen (meine Nudelwalze stelle ich auf Stufe "5") ca. 2mm dick und etwas breiter wie die Form zum Ausstechen der Ronden. Ich nehme einen Ravioli-Ausstecher Ø 10 cm!

Nach dem alle Ronden ausgestochen sind (ergibt ca. 40-44 Stück), setzt man mittig einen leicht gehäuften TL mit der Füllung. Jetzt den Teigrand der Ronden mehrmals und immer von 2 gegenüberliegenden Seiten gleichmäßig nach oben zusammenführen, so dass ein kleines Säckchen entsteht. Die fertig gefüllten Säckchen auf eine bemehlte Fläche setzen und mit den Lauchfäden zu binden (Knoten oder Schleife).

Sind alle Säckchen zu gebunden, gibt man sie in kochendes Salzwasser und lässt sie dann ca. 8 -10 min nur noch garziehen.

Hinweis: Den Nudelteig und die Füllung kann man auch am Tag zuvor zubereiten.

Vom restlichen Teig kann man noch weitere Nudelsäckchen füllen (Menge in der Zutatenliste erhöhen) oder Nudeln herstellen oder man friert im ein.