Nektarinen-Chutney mit Chilischoten, buntem Pfeffer, Ingwer und Schalotten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

...verry hot...ergibt 1 Glas à 230 ml und ein Glas à 200 ml

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.04.2014



Zutaten

für
150 g Nektarine(n), gelbe (4 Stck.)
2 Schalotte(n)
2 Chilischote(n), rote, getrocknet
1 TL Ingwer, frisch, netto
10 Pfefferkörner, bunt
2 Lorbeerblätter
25 g Zucker, brauner
2 EL Essig (Walnuss-)
3 EL Weißwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Nektarinen kreuzweise einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, abschrecken und häuten. Halbieren, entkernen, in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
Schalotten schälen, klein würfeln und in die Schüssel.
Ingwer schälen, in sehr feine Würfel schneiden und in die Schüssel.
Chilischoten längs halbieren, entkernen, in feine Stücke schneiden und in die Schüssel.

In einem Topf den Zucker schmelzen, die Gewürze, sowie den Inhalt der Schüssel zugeben und unter Rühren einige Minuten dünsten lassen.
Mit Essig und Wein ablöschen, dann ca. 15 Minuten bei geringer Hitze einkochen - gelegentlich umrühren.

In Twist-Off Gläser abfüllen (in jedes Glas ein Lorbeerblatt geben).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Beaker38

Moin. Super lecker. Hat allen bis jetzt, sehr gut geschmeckt.

05.09.2020 08:13
Antworten
movostu

Das freut mich Liese, Danke für die gute Wertung! Stimmt, ist etwas Mehraufwand in der Zubereitung- aber geschmacklich lohnt es sie wirklich. Kenne ich denn Deine Schwester? :-) Gruß movostu

29.01.2017 12:22
Antworten
Spitiliese

Hallo movostu, dieses Chutney habe ich (letzten Sommer schon) für meine Schwester zum Geburtstag gemacht. Sie steht auf Ingwer, ist aber eigentlich 'ne Süsse. Und das Chtuney ist bombig angekommen!!! Also Dir vielen Dank für's Einstellen des Rezepts - ist zwar etwas aufwändig mit dem Häuten, lohnt den Aufwand aber auf jeden Fall. Frag mal meine Schwester ;-) LG - Spitiliese

28.01.2017 15:58
Antworten