Penne mit Zucchini - Thunfischsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 17.11.2004 770 kcal



Zutaten

für
1 Pkt. Penne
1 Dose/n Thunfisch
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
10 Kapern
1 Zucchini
Olivenöl
1 Becher Sahne
Meersalz
Cayennepfeffer
Kümmel, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
770
Eiweiß
26,67 g
Fett
28,23 g
Kohlenhydr.
99,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Penne in einem großen Topf al dente kochen. Die Nudeln erst ins sprudelnde Kochwasser geben. Kein Öl, aber das Wasser salzen.
Frühlingszwiebel, Knoblauch und Kapern fein schneiden. Zucchini in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne mit hohem Rand heiß werden lassen, Zwiebel und Knoblauch andünsten. Den Thunfisch abtropfen und in Stücke zupfen. Den Thunfisch mit den Zucchiniwürfeln zu den Zwiebeln geben und ebenfalls einige Minuten dünsten. Das Ganze mit der Sahne auffüllen. Dann mit Meersalz, Cayennepfeffer und etwas gemahlenem Kümmel abschmecken.

Die Penne abgießen und sofort mit etwas Nudelwasser auf Teller geben und gleich mit der Sauce vermischen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MiaBianca

Sehr lecker! Bei uns gab es Risoni dazu. Da die Zucchini so klein war, wurde noch eine Tomate dazu gewürfelt. Hat wunderbar gepasst.

31.07.2019 22:32
Antworten
Superkoch-kathimaus

es ist super lecker! es ist das erste mal dass ich kapern verwendet habe und ich bin begeistert! danke für den tip, LG kathi

25.07.2019 17:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kapern und Cayennepeffer - eine tolle Gewürzkombination! Ich hatte leider keine Frühlingszwiebel und habe eine normale Zwiebel genommen. Und so einfach habe ich das Rezept veganisiert: - statt Thunfisch 1 geriebene mittelgroße Karotte (für 2 Portionen) - statt Sahne Hafercuisine War super lecker, danke für die Inspiration!

06.01.2016 17:26
Antworten
Schokomaus01

Hallo, ich habe immer Frühlingszwiebeln (in Stückchen roh eingefroren) da, so dass dieses Gericht wirklich schnell fertig ist. Die Kapern habe ich aber weggelassen, da ich sie nicht mag. Die Sahne sollte schon etwas eingekocht werden, dann ist es ein sehr leckeres Essen, das ich gerne wieder mache. Foto kommt. LG Schokomaus01

30.06.2015 14:35
Antworten
toddquinlan

Ich habe in meinem Leben noch nie Zucchini gekauft bzw zubereitet, das war eine Premiere (eigentlich schon die dritte). - beim ersten Mal Kümmel weggelassen, Sahne durch cremefina ersetzt, sehr lecker - beim zweiten Mal Sahne und Kümmel weggelassen, ein bischen mehr Öl eingesetzt, auch sehr lecker Ich benutze nur mehr Kapern, mehr Knoblauch und als Zwiebel was gerade da ist. werde es heute zum dritten Mal machen, danke für das Rezept, volle Punktzahl.

30.07.2014 09:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Da wir sehr gerne Kapern essen, habe ich mehr genommen. Die Sahne habe ich zum Teil durch Milch ersetzt, weil mir persönlich das sonst zu fett gewesen wäre. Den Thunfisch habe ich erst zum Schluß zugefügt, damit er nicht so zerfällt. Hat uns SEHR gut geschmeckt!!!! Wird bestimmt wiederholt... genug Zucchinis haben wir ja im Garten ;-) Liebe Grüße Pätty

28.08.2008 21:10
Antworten
sabine1703

Hallo, das war mal wieder ein Gericht, bei dem ich das Rezept verstecken musste, da meine Männer bestimmt über die Zutaten gemeckert hätten. Aber es hat allen sehr gut geschmeckt, habe allerdings Kapernäpfel genommen, da ich noch ein Glas im Kühlschrank hatte. Gruß Sabine

15.03.2007 19:44
Antworten
mimi156

Mmmh, köstlich! Ich hab's ohne die Kapern gemacht, weil ich keine da hatte. War trotzdem oberlecker! Liebe Grüße, mimi156 ;0)

20.11.2005 08:20
Antworten
Thea°

Mir ging es wie Baffy, eine zunächst ungewöhnlich erscheinende Kombination von gewürzen, aber dann ein grandioser Geschmack !!!!! SEHR LECKER ! Gruß Thea°

04.09.2005 10:04
Antworten
Baffy

Hmmm...seht lecker! Ich habe das Rezept gestern abend ausprobiert, denn ich hatte noch Zucchini zu verwerten. Weil ich mich ansonsten an das halten musste, was zu Hause war, habe ich statt Frühlingszwiebeln eine kleine Gemüsezwiebel und statt Sahne Mascarpone genommen. Vor dem Mascarpone zufügen noch mit einem Schuss Weißwein abgelöscht. Hat trotzdem super geschmeckt! Besonders interessant fand ich schon beim Lesen die Kombination von Kapern, Cayenne-Pfeffer und Kümmel - und es war eine klasse Kombination! Vielen Dank für dieses leckere Rezept!

21.04.2005 09:07
Antworten