Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomatensoße megaeinfach mit dem Lecker-Effekt, schön cremig

kann jeder nachkochen, ein echter Kinderliebling, auch zum Selberkochen für Kids prima

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.04.2014



Zutaten

für
200 g Bauchspeck
3 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 TL Salz
4 TL Zucker
1 TL Kräuter, italienische, getrocknet und gerebelt oder aus der Gewürzmühle
½ TL Pfeffer, frisch gemahlener scharzer
3 TL Brühe, gekörnte
1 Tube/n Tomatenmark
250 ml Wasser
1 Spritzer Essig
1 Flasche Cremefine, oder 250 ml süße Sahne
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Einen Topf mittlerer Größe auf kleiner Flamme vorwärmen. Vom Speck erst die Schwarte abschneiden, von dieser die dünne Speckschicht in den Topf legen. Dann grob den Speck in fette und magerere Teile trennen - den Speck etwas feiner würfeln und ebenfalls in den Topf geben und auf mittlere Temperatur hochschalten. Jetzt den magereren Teil etwas gröber schneiden, so ca. 5 mm Würfel ... kommt aber nicht drauf an. Diese, nachdem der fette Speck etwas ausgelassen ist, ebenfalls in den Topf geben.

Während der Speck anbrät, die Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls würfeln, braucht nicht zu fein zu sein und sie, wie sie fertig werden, ebenso in den Topf geben. Ab und an umrühren, damit es nicht ansetzt.

Nun den Knoblauch schälen und würfeln, nicht sehr fein, die Zehen einfach ein paar Mal teilen und auch in den Topf geben.

Das Olivenöl und das Salz unterrühren und einige Minuten auf hoher Temperatur braten. Wenn es anfängt anzusetzen, Temperatur auf mittlere Einstellung runterschalten und das Tomatenmark, den Zucker, die gekörnte Brühe, die italienischen Kräuter, den Essig und den Pfeffer einrühren und durchrühren. Kurz anschwitzen und dann mit dem Wasser ablöschen.

Einmal kurz aufwallen lassen - nicht so arg, sonst spritzt es so und dann die Cremefine einrühren, warm werden lassen und noch mal abschmecken.

Prima zu allen Nudeln, Maultaschen und Gnocchi.

Info: pur schmeckt die Soße sehr intensiv. Das wird aber von den Nudeln aufgenommen ... würzt man weniger, ist es nachher "lasch".

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hiu Achut72, danke für den netten Kommentar. Nee, ich kann es auch nicht verstehen ... Meine Tochter, die gerade anfängt zu kochen, hat heraus gefunden: es geht noch schneller und einfacher: einfach nur Tomatenmark, gekörnte Brühe und Sahne ... der Geschmack, den ich so mag, das ist Tomate und Sahne ... seit meine Tochter sie macht, ist sie eigentlich ständig vorrätig ... dazu muss man wissen: Tochter macht mega viel Sport und ich würde sagen: Pastajunkie ... Danke und lG ad

07.06.2018 14:14
Antworten
Archut72

Een schönen juten Abend. Kann nicht verstehen, das dieses Rezept noch unkommentiert ist. Es schmeckt Hammer, Knaller geil. Bin total begeistert, danke für das einstellen. Wird jetzt öfters gebrutzelt. Natürlich 100 Punkte 😀 ⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐ Ganz toll👍👏

06.06.2018 19:37
Antworten
Abacusteam

Nachtrag: inzwischen tue ich auch noch eine gehackt Chilischote oder einen TL Chiliflocken mit in die Soße .... wird dann noch besser ... lg ad

30.05.2016 16:54
Antworten