Bärlauchfrischkäse


Rezept speichern  Speichern

komplett selbstgemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.04.2014



Zutaten

für
125 g Cremefine zum Schlagen (oder Schlagsahne)
250 g Magerquark
30 g Öl, (Bärlauchöl - Rezept aus DB "Carstens Bärlauchöl")
4 g Salz
17 g Bärlauch, geputzt gewogen
¼ Zitrone(n), unbehandelt, Schale davon abgerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 15 Minuten
Cremefine/Sahne sehr steif schlagen und beiseitestellen.

Bärlauch waschen, gut trockentupfen und die Stielansätze entfernen. Die Blätter in ganz feine Streifchen schneiden. Mit dem Messer nochmal quer durchhacken.

Quark mit dem Bärlauchöl, Salz, geschnittenem bzw. gehacktem Bärlauch und der abgeriebenen Zitronenschale* gut verrühren. Die steifgeschlagene Cremefine/Sahne vorsichtig unterheben und das Ganze gut mit einer Gabel verrühren. Abschmecken und bei Bedarf ggf. etwas nachwürzen. Die Zitronenschale sollte jedoch jetzt schon herausschmecken.

Die Quarkmasse nun mittig auf ein Mulltuch kippen, das über eine Schüssel gespannt ist und abgedeckt 36 bis 48 Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen. In dieser Zeit die ausgetretene Molke von Zeit zu Zeit ausleeren. Danach den Frischkäse zum Aufbewahren in einen beliebigen Behälter füllen.

Diese Menge ergibt ca. 350 g Frischkäse und hält sich im Kühlschrank etwa 1 Woche.

* Die Menge der Zitronenschale richtet sich nach dem persönlichen Geschmack und der Größe der Zitrone. Ich nehme in der Regel die Schale zwischen 1/4 und 1/2 Zitrone.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, vielen Dank für das perfekte Rezept mein Mann und ich lieben Bärlauch Frischkäse, der Bärlauch kommt aus dem Garten von unserem Sohn. So lecker war der Frischkäse gerade auf dem frisch gebackenen Brot gegessen. LG Anita

15.04.2019 13:55
Antworten
Fluse13

Hallo Manuela, und ich freue mich, dass Du das Rezept so schnell ausprobiert hast, dass Dir der Frischkäse schmeckt und Du mich mit einem Sternenregen überschüttet hast ;-). Danke Dir dafür. Dein Foto habe ich ja schon in der Gruppe gesehen und freue mich, dass Du es auch hochgeladen hast. Schönen Sonntag noch und liebe Grüße, Birgit

13.04.2014 13:21
Antworten
ManuGro

Hallo Birgit, ich finde es toll, dass man sich nun seinen eigenen Bärlauchfrischkäse machen kann. :-) Hat alles wunderbar geklappt. Hab vielen Dank für das schöne Rezept. Ein Foto ist auch schon unterwegs. LG Manuela

12.04.2014 15:49
Antworten