Tempura Spargel mit Wasabi-Hollandaise


Rezept speichern  Speichern

knackige Beilage in der Spargelsaison

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.04.2014



Zutaten

für
1 kg Spargel, frischer, weiß oder grün oder gemischt, je nach Vorlieben

Für den Teig:

125 g Mehl (Tempuramehl)
175 ml Mineralwasser, eiskaltes
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
500 ml Sonnenblumenöl oder Erdnussöl zum Frittieren

Für die Sauce:

100 g Butter
3 Eigelb
3 EL Sake
1 TL, gehäuft Wasabipaste
1 Prise(n) Salz
1 Msp. Gewürzmischung (Togarashi - japanisches 7-Gewürzpulver) oder Cayennepfeffer und etwas Zitronenabrieb
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möglichst gleich dicke Spargelstangen kaufen. Den weißen Spargel schälen, vom Grünen die harten Enden, vom Weißen 1 cm der Enden abschneiden. Sind die Stangen sehr dick, sollte man sie längs halbieren. Wer mit Stäbchen essen möchte, muss die Stangen dann noch mindestens dritteln.

Für die Hollandaise die Butter schmelzen und passieren, sodass die Molke zurückbleibt. Die Eigelbe mit dem Sake im Wasserbad schlagen, die geklärte Butter in dünnem Strahl langsam dazugeben. Dann die Wasabipaste untermischen und mit den Gewürzen abschmecken, vorsichtig warmhalten.

Das Tempuramehl mit Mineralwasser, Ei und Salz mischen, das Öl auf 180°C erhitzen. Wer kein Thermometer besitzt, gibt einen kleinen Brotwürfel ins Öl, der in 15 Sekunden braun werden sollte. Dann stimmt die Temperatur.

Die Spargelstangen portionsweise durch den Teig ziehen und knusprig ausbacken. Mit einer Schöpfkelle heraus heben und auf Küchenpapier entfetten. Zügig arbeiten, oder die bereits fertigen Spargelstangen im Ofen bei etwa 100°C warmhalten.

Dann auf Teller verteilen und mit der Wasabi-Hollandaise anrichten. Dazu passt Hähnchen oder Lachs-Teriyaki.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, das ist mal was komplett Anderes für die Spargelzeit. Der frittierte Tempurateig ist sehr lecker und zusammen mit dem Spargel wirklich schön knackig. Die Mayonnaise hat bei mir nicht nach Wasabi geschmeckt, aber ich musste auch auf Wasabipulver ausweichen, weil ich das noch im Schrank hatte. Mit der Paste wird es bestimmt geschmacks- und farbintensiver könnte ich mir vorstellen. Danke fürs Einstellen! parmigiana

04.05.2017 18:29
Antworten