Grünkern-Pattie


Rezept speichern  Speichern

veganer Bratling für Burger und Co.

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.04.2014 204 kcal



Zutaten

für
100 g Grünkern, geschrotet
25 g Sonnenblumenkerne
50 g Haferflocken
1 Knoblauchzehe(n), gehackt
2 TL Gemüsebrühe, instant, hefefrei
n. B. Wasser
1 Schalotte(n)
1 TL Salz
1 TL Currypulver
1 EL Tomatenmark, gewürztes
etwas Mehl
n. B. Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
204
Eiweiß
6,86 g
Fett
5,88 g
Kohlenhydr.
30,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Grünkern, Sonnenblumenkerne und Haferflocken mit der gehackten Knoblauchzehe und der Gemüsebrühe in einen Topf geben. Mit so viel Wasser auffüllen, dass alles gerade so bedeckt ist. Kurz aufkochen, vom Herd nehmen und ca. 10 Min. quellen lassen.

Inzwischen die Zwiebel hacken, zusammen mit den Gewürzen und dem Tomatenmark zum Grünkern geben. Die Mischung sollte nach dem Vermengen sehr klebrig sein. Gebt etwas Mehl hinzu (ca. 1 - 2 EL), damit die Masse noch etwas fester wird, und lasst das Ganze noch ca. 20 Min. stehen.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Aus je ca. 1 EL der Masse Kugeln formen und in die Pfanne legen. Mit dem Pfannenwender platt drücken und von beiden Seiten ca. 10 Min. braten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Peg78

Sehr sehr lecker! Besonders köstlich fand ich das Tomatenmark im Bratling. Habe Kichererbsenmehl dazu gegeben. Ich habe schon öfter Grünkernbratlinge gemacht, aber noch nie Haferflocken u Sonnenblumenkerne mit eingeweicht. Bratlinge haben beim Braten super zusammen gehalten und einen Teil habe ich mit Sesam paniert. Danke fürs Rezept teilen!

29.10.2020 20:41
Antworten
Oberharz

Einfach nur perfekt und so viel leckerer als diese Fertigmischungen. Ich habe Blumenkohlpüree dazu gemacht.

04.10.2020 13:13
Antworten
H3rzkirsche

Das Rezept klingt so unspektakulär und ist doch so genial. Die Patties halten richtig gut zusammen (wirklich nicht zu viel Wasser nehmen!), werden außen knusprig und bleiben gleichzeitig innen weich und saftig. Zusammen mit Ajvar und rustikaler Semmel eine richtig leckere Burger-Alternative :)

11.08.2020 12:57
Antworten
Jessborne

Beste Patties bisher, habe schon viel ausprobiert. Auch kalt lecker ! 👍👍

11.05.2020 13:16
Antworten
Zuckerfreiheit

Leeeekerst! Mein Kind war auch begeistert. Da ich wohl zuviel Wasser benutzt habe, habe ich neben Mehl noch Seitan-Fix mit reingetan. Und wie alle veganen Frikadellen, die ich bisher gemacht habe, mag ich sie am liebsten kalt. Dann ist die Konsistenz schön fest und man hat so den "Fleisch"-Biss.

18.03.2020 15:58
Antworten
lalalalalalala

Ich habe die Pattie gestern genau nach Rezept gemacht. Hat uns sehr gut geschmeckt. Bild ist hochgeladen gibt 4**** LG Elfi

12.06.2017 06:33
Antworten
Naughty1954

Superlecker - super Konsistenz!!!! Ich habe anstatt Curry Senf drangetan. Die wird es bei mir noch oft geben.

26.04.2017 15:48
Antworten
solitaer

Ein wunderbares Rezept.... vielen Dank !! Endlich Bratlinge, die nicht auseinanderfallen !!

14.02.2017 12:50
Antworten
Patty76

wir hatten gestern Abend die Grünkernfrikadellen mit einem großen grünen Salat. Super einfach, sehr lecker. Hätte nicht gedacht, das sie von der Konsistenz so gut werden. Es ist nicht zerfallen in der Pfanne. Den Curry habe ich auch weggelassen. Danke für das leckere Rezept. LG Patty

10.08.2016 07:03
Antworten
zimtstern123

Ein total einfaches und leckeres Rezept - gibt es bei uns jetzt auch des öfteren beim grillen. Superlecker! Das Currypulver lasse ich weg, da dies nicht so mein Geschmack ist.

01.06.2016 17:52
Antworten