Backen
Frühstück
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hefezopf mit Marmelade

süßes Frühstücksgebäck oder zum Kaffee

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.04.2014



Zutaten

für
600 g Mehl
2 Tüte/n Trockenhefe
1 TL Salz
2 EL Zucker
1 m.-großes Ei(er)
¼ Liter Milch, lauwarme
100 g Butter oder Margarine
200 g Konfitüre (z. B. Erdbeer-), Menge nach Belieben
n. B. Mandel(n), gehackt, zum Bestreuen
etwas Milch zum Bestreichen
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen. Die Milch ca. handwarm erwärmen und die Butter darin schmelzen. Ich erwärme Milch und Butter kurz zusammen in einem großen Behältnis in der Mikrowelle und verrühre die nicht geschmolzene Butter mit der warmen Milch. Dabei lieber nur kurz erhitzen und immer wieder umrühren, sonst wird die Mischung entweder zu heiß und/oder die Butter explodiert und verteilt sich im Garraum.

Die eben lauwarme Milch-Butter-Mischung und das Ei auf die Mehlmischung geben, mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen, zugluftfreien Ort gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert (fast verdoppelt) hat.

Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz mit den Händen durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Das Teigrechteck teilt man längs in 3 Teile (markieren oder nur gedanklich).

Das mittlere Stück ist der Boden des Hefezopfes, die seitlichen Stücke schneidet man vom Mittelstück aus in ca. 1 - 2 cm breite Streifen. Dabei schräg von oben nach unten schneiden - die Streifen bleiben also verbunden mit dem Mittelstück.

Das Mittelstück großzügig mit Konfitüre bestreichen und die Teigstreifen abwechselnd von links und rechts über die Mitte klappen, sodass die Mitte mit Teig bedeckt ist.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit Milch bestreichen und nach Belieben mit einigen gehackten Mandeln bestreuen. Noch einmal kurz gehen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 200 - 220°C, je nach Backofen, ca. 30 - 40 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe machen.

Abgekühlt oder lauwarm servieren. Am besten schmeckt es frisch. Bleibt etwas übrig, kann man Scheiben vom Gebäck kurz in der Mikrowelle erwärmen oder ganz kurz aufbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dodith

Dein Hefezopf sieht sehr gut aus. Danke für das Einstellen des Fotos.

06.07.2014 12:02
Antworten
fini123

Ich habe auch ein Foto hochgeladen, woe der Zopf erst zur Hälfte geflochten ist. Vielleicht hilft das anderen beim Nachmachen, falls CK es akzeptiert :-)

09.04.2014 14:33
Antworten
dodith

Stimmt, eigentlich ist das Flechten ganz einfach. Aber wie diesen einfachen Zubereitungsschritt nachvollziehbar in Worte fassen? Es hat mich einige Anläufe gekostet und es ist gut zu lesen, dass sich die Formuliererei gelohnt hat. Es freut mich jedenfalls dass es geschmeckt hat und ich bedanke mich für die Sternchen.

09.04.2014 14:24
Antworten
fini123

Hallo! Ich habe das halbe Rezept gebacken und mit Pflaumenmus gefüllt. Das Flechten liest sich übrigens viel komplizierter als es eigentlich ist :-) Schmeckt uns sehr gut! Liebe Grüße Fini

09.04.2014 14:11
Antworten