Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tinas Himbeer-Vanille-Traum

ein superleckerer Kuchen - Zubereitung am Vortag ideal!

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 06.05.2014 5892 kcal



Zutaten

für
500 ml Milch
3 Becher Schmand
200 g Puderzucker
2 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
½ EL Zitronensaft

Für den Teig:

250 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker

Außerdem:

500 g Himbeeren, TK
1 Pck. Tortenguss, rot
250 ml Saft, oder Wasser, für den Guss

Nährwerte pro Portion

kcal
5892
Eiweiß
71,82 g
Fett
311,93 g
Kohlenhydr.
685,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Mit der Füllung beginnen. Dafür die beiden Vanillepuddingpäckchen mit 500 ml Milch kochen, d. h. etwas Milch in ein Schüsselchen geben, Pulver darin glatt rühren und wenn die Milch unter Rühren aufgekocht ist, Topf von der Platte nehmen und das Pulvergemisch einrühren und aufkochen lassen. Unter ständigem Rühren erkalten lassen. Die Puddingmasse in eine Rührschüssel umfüllen, um die Hitze des Topfes zu vermeiden. 3 Becher Schmand unterrühren und den Saft der Zitrone dazugeben. Zuletzt den Puderzucker hinzugeben und mit dem Schneebesen oder dem Mixer auf unterster Stufe verrühren.

Alle Zutaten für den Mürbeteig mischen und daraus einen Teig kneten. Eine 26er Springform mit etwas Butter ausfetten und aus dem Teig einen Boden und einen Rand rollen. Die Füllung kann nun in die Form gegeben und etwas glatt gestrichen werden. Darauf nun die TK-Himbeeren im gefrorenen Zustand verteilen (sonst werden sie im Ofen eher knusprig). Auf der mittleren Schiene im Backofen bei ca. 175°C ca. 60 Min. backen. Nach 40 Minuten drehe ich die Temperatur immer auf ca. 150°C herunter.

Nach dem Backen den Tortenguss laut Packungsanleitung zubereiten und auf dem Kuchen verteilen. Der Kuchen sollte dann gut gekühlt sein. Ich bereite ihn immer einen Tag vorher zu und stelle ihn über Nacht in den Kühlschrank. Kurz vor dem Servieren entferne ich die Springform und serviere ihn noch schön kühl - schmeckt himmlisch erfrischend!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Psunshine

Hab den Kuchen nur schon mehrfach gebacken. Gelingt immer! Meist nehm ich zwei 18er Springformen. So kann man mit unterschiedlichen Früchten variieren. Hab schon Erdbeeren oder gemischt genommen. Immer mega!

06.02.2019 15:48
Antworten
Almafrachi

Einfach nur der beste Kuchen der Welt ... sehr lecker und schnell gemacht . Kinder freuen sich auch immer

23.09.2018 16:03
Antworten
dippegucker

Hallo, nehmt ihr den Original Dr. Oetker Pudding? Da ist ja einer schon für 500 ml, wird es da mit 2 Packungen nicht zu fest? Danke für eure Hilfe und Grüße 😀

03.07.2018 22:26
Antworten
schmulrike

Machst Du den Guss erst am nächsten Morgen drauf?

16.05.2018 19:11
Antworten
Luthien24

Hallo schmulrike ;) Ich lasse den Kuchen ein bisschen abkühlen und mache dann den Guss drauf. Habe den Guss aber auch schonmal erst am nächsten Tag darauf gegeben. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass der Guss Zeit zum Abkühlen/Festwerden hat. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

21.05.2018 22:13
Antworten
Zuckeraerschle

Hallo! Kann man den Kuchen auch mit frischen Erdbeeren machen? D.h. den Kuchen erst backen und Erdbeeren mit Guss nach dem Auskühlen drauf tun? Danke für die Antwort!

23.05.2016 14:02
Antworten
Luthien24

Hallo :) So habe ich es noch nicht ausprobiert! Aber wüsste nicht was dagegen spricht :) Vielleicht den Kuchen nach dem Backen dann erst was auskühlen lassen. Versuch es gerne mal und lass mich wissen,ob es geklappt hat :)

24.05.2016 05:40
Antworten
leuchtturmwaerterin

Meine Schwester brachte heute Deinen leckeren Kuchen zu einer Geburtstagsfeier mit. Ich fand ihn so lecker, dass ich mir das Rezept gleich heraus gesucht und gespeichert habe. 5 Punkte für einen wirklich leckeren Himbeertraum.

28.04.2016 04:15
Antworten
boxerjeanny

Hallo Tina, backst du auf Umluft oder Ober-/Unterhitze?

17.01.2016 09:35
Antworten
Luthien24

Umluft :)

24.05.2016 05:41
Antworten