Bewertung
(5) Ø3,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.04.2014
gespeichert: 91 (0)*
gedruckt: 970 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.07.2008
7 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

80 ml Sojasauce, süße (Kikkoman Sushi & Sashimi)
150 ml Gemüsebrühe
100 g Tofu (Seidentofu)
1 TL Tabasco
Knoblauchzehe(n)
100 g Erdnüsse, geröstet, gesalzen
250 g Brokkoli
4 EL Sesamöl
150 g Salat (Salatherzen)
200 g Nudeln (Spaghettini), vegane
  Salzwasser
1 TL Sesamöl
3 EL Röstzwiebeln
  Salz
 evtl. Koriandergrün (4 - 6 Stiele)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Erdnusssoße die Brühe, den Seidentofu, die Chilisoße, den gehäuteten Knoblauch und 50 g Erdnüsse (nicht mehr!) mit einem Mixer oder Pürierstab cremig pürieren und gegebenenfalls mit etwas Salz abschmecken. Für meinen Geschmack reicht die Würze der Brühe und der Sojasoße vollkommen.

Den Brokkoli in dünne Scheiben schneiden, salzen und in einem Wok oder einer großen Pfanne in heißem Öl bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten. Währenddessen die Salatherzen in feine Streifen schneiden.

Die Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen, unter kaltem Wasser abkühlen und in einem Sieb mit dem Sesamöl vermischen. Wer es warm essen möchte, lässt den Schritt mit dem kalten Wasser natürlich weg!

Die übrigen 50 g Erdnüsse grob hacken, dann alle Zutaten mit der Erdnusssoße mischen. Zum Schluss das Ganze mit den Röstzwiebeln bestreuen und (nach Geschmack) mit abgezupften Korianderblättern servieren.