Badischer Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.79
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.04.2014



Zutaten

für
70 ml Essig
80 ml Öl
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n), rot, gehackt
2 EL Schnittlauchröllchen
500 g Pellkartoffel(n), gekocht, noch heiß
80 ml Fleischbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Im ersten Schritt in einer großen Schüssel eine Vinaigrette aus Essig und Öl herstellen. Dazu Essig und Öl in die Schüssel geben, ein bisschen mehr Öl als Essig. Mit etwas heißer Fleischbrühe mit dem Schneebesen verrühren. Dann die gehackte rote Zwiebel und den Schnittlauch in die Schüssel geben. Mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen. Alles gut miteinander verrühren.

Die gekochten, noch heißen Kartoffeln pellen. Die weichen Kartoffeln gut zerdrücken und in die Schüssel geben. Alles gut miteinander vermengen.

Badischer Kartoffelsalat wird klassisch warm serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Super leckerer salat, ich quetsche die Kartoffeln einfach mit einer Gabel, so mögen es meine kiddis am liebsten, gibt es bei uns regelmäßig, Danke für das Rezept LG Kathi

18.06.2020 17:49
Antworten
Mark1703

Hallo hätte mal eine Frage zum verwendeten Essig ... welcher schmeckt für dieses Rezept am besten? LG.

18.02.2020 23:02
Antworten
Ms-Cooky1

1 kg Kartoffeln reichte nur für 3 Erwachsene zu Fischstäbchen, somit wären die 500g definitiv viel zu wenig gewesen. Ohne Schnittlauch, Zwiebel und ein paar Schinkenwürfel hatte ich vorher angebraten, Essig- und Ölmenge war mir zu viel. Trotzdem danke!

24.11.2019 22:19
Antworten
küchen_zauber

Die Kartoffeln habe ich auch lieber geschnitten. war mir in der Hand zu heiß. Außerdem sieht es schöner aus. Ansonsten sehr gut.

02.11.2019 09:02
Antworten
kälbi

Die Kartoffeln hatte ich in Scheiben geschnitten und erst mal nur einen Teil der Vinaigrette dazugegeben, bis es für uns gepasst hat. Und ich hatte normale Zwiebeln verwendet, da ich keine roten zuhause hatte. Zu unseren panierten Schnitzeln hat der Kartoffelsalat sehr gut gepasst. LG Petra

01.09.2019 14:09
Antworten
vonFallersleben

Irgenetwas stimmt mit dem Rezept nicht. 450ml Fluessigkeit auf 500g Kartoffeln ergibt keinen Kartoffelsalat sondern eine Art Bruehe

28.06.2015 19:52
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Hallo vonFallersleben, vielen Dank für deinen Hinweis, die Menge der Fleischbrühe stimmte so nicht. Wir haben das entsprechend korrigiert und somit dürfte einem leckeren Badischen Kartoffelsalat nichts mehr im Wege stehen ;) Viele Grüße und gutes Gelingen! Katja Grüschow / Chefkoch.de

29.06.2015 12:51
Antworten
36veggiefists

Für mich gehören ja eigentlich unbedingt Gewürzgurken dazu. Dann kann man auch statt des Essigs anteilig Gurkenwasser nehmen. Und natürlich Gemüsebrühe statt Fleischfond.

10.06.2015 13:06
Antworten
hummel13

so wuerde ich es auch machen :-)

14.06.2015 23:23
Antworten
CarisWooler

Versuch mal Honig-Gurken im Kartoffelsalat. Ist der Hammer für uns! :-)

22.04.2019 14:40
Antworten