Kuchen im Glas


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 13.04.2014



Zutaten

für
250 g Butter
150 g Zucker
4 m.-große Ei(er)
500 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
125 ml Milch
etwas Öl
n. B. Mandelblättchen
1 Schuss Mineralwasser, mit Sprudel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Glas in kochendem Wasser kurz sterilisieren, abtrocknen und mit Öl ausstreichen.

Butter mit dem Zucker 5 Minuten schaumig schlagen. Die Eier einzeln nacheinander jeweils 30 Sekunden unter die Mischung rühren. Mehl mit Backpulver mischen, durchsieben und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Zum Schluss einen Schuss Sprudelwasser hinzufügen und unterschlagen. Mandelblättchen in die Gläser streuen, den Teig bis zu zwei Dritteln einfüllen und sofort backen.

Abhängig von der Größe des Glases wird der Kuchen im Glas gebacken: 1/4-Liter-Gläser 20 Minuten und 1/2-Liter-Gläser ca. 35 Minuten.

Der Teig reicht für vier Gläser à 1/2-Liter.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hibu82

Umrechnung für 1/4 Teig / 3-4 Gläser (ca. 200ml) 62,5 g Butter / 50ml Öl 37,5g Zucker 1 Ei 125g Mehl 1/4 P. Backpulver 31,25ml Milch

11.09.2020 17:59
Antworten
hibu82

Habe gestern dein Rezept ausprobiert. Habe damit 10 kleine Gläser + ein paar kleine Muffins gemacht. Rezept geviertelt: 1: wie angegeben + Schoko drops 2: 1/3 Mehl durch Mandelmehl ersetzt, Walnüsse und etwas geraspelter Apfel 3: 1/3 Mandelmehl, Pistazien und Marzipan 4: 1/4 durch Kokosraspeln ersetzt Ananas (ganz klein geschnitten) Ergebnis Habe grade den ersten probiert. Meine Erfahrung sagt, das eigentlich immer etwas weniger Zucker ausreicht. Da neues Rezept, bin ich aber erstmal vorsichtig ran und hab nur 10g weniger genommen - zum Glück. Ich persönlich fand sie toll, wer es aber normal süß mag sollte evtl. lieber etwas mehr Zucker verwenden. Ansonsten finde ich das Rezept eine gute Grundlage. Beim nächsten Mal werde ich wohl noch etwas kräftiger würzen müssen - fast etwas langweilig... Die Konsistenz und die Beschreibung finde ich aber gut. Jetzt bin ich gespannt, wie der Kuchen als Geschenk ankommt. Für mich persönlich werde ich sicherlich nochmal backen: dann hab ich immer Vorrat wenn ich Sinn hab 😊 Danke

11.09.2020 09:55
Antworten
Sarai05

Hallo, ich habe heute einen Kuchen im Glas gebacken. Sieht super aus. Habe die Menge geviertelt. Hat wie erwartet einen 1/2 Liter Kuchen ergeben. Habe in noch mit Zuckerguss und Zuckerperlen verziert. Ich werde in verschenken und melde mich wieder , wie es geschmeckt hat. Super Rezept. Vielen Dank dafür. Liebe Grüße ( Bild ist auf dem Weg)

05.09.2016 14:26
Antworten
anitramswet

Hallo, wie hoch ist die Backtemperatur? LG anitramswet

02.12.2015 13:00
Antworten
Mad_Sheep

Also ca 180 Grad bei einem Normalen Ober/Unterhitzeofen?

08.12.2016 16:27
Antworten
kokosschale

Genau ! :)

08.12.2016 19:43
Antworten
LeaJohanna_KultiKochen

Kann mir vielleicht jemand sagen, wie lange so ein Kuchen im Glas in etwa haltbar wäre? Danke :)

24.11.2015 12:38
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Hallo LeaJohanna, das kommt ganz darauf an, was du alles in deinem Kuchen im Glas verarbeitet hast: z.B. mit Früchten hält sich nicht ganz so lange wie ohne. In unserem Artikel findest du viele hilfreiche Infos zu Herstellung und Aufbeahrung der hübschen Kuchen im Glas: http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2284,0/Chefkoch/Kuchen-im-Glas-Minikuchen-zum-Naschen-Verschenken.html Viele Grüße Katja Grüschow / Chefkoch.de

03.12.2015 13:57
Antworten
Fienchen96

Die Anleitung ist aber ziemlich irreführend....ich soll Sprudel eingießen, unterrühren und sofort backen. Erst dann soll ich die Gläser sterilisieren, mit Öl auspinseln und Mandelblättchen reintun...?! Teig einfüllen und widerum backen? Da haut was nicht hin. Zumindest ein Backanfänger kommt da ins Straucheln. LG Fienchen96

03.11.2015 09:39
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Hallo Fienchen96, das ist in der Tat etwas verwirrend ausgedrückt, darum haben wir den Text angepasst, damit auch die Reihenfolge deutlich wird. Danke für deinen Hinweis :) Viele Grüße Katja Grüschow / Chefkoch.de

10.11.2015 12:46
Antworten