Amerika
Backen
Kuchen
Latein Amerika
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brasilianische Limettentorte

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.04.2014



Zutaten

für
200 Keks(e) (Butter-)
80 g Butter, flüssig
400 ml Kondensmilch, gezuckert, z.B. Milchmädchen
200 g Crème double
200 ml Limettensaft
3 Eiweiß
2 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Die Butterkekse fein zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermengen. Den Teig in eine gefettete Springform drücken, dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° C 3-4 Minuten vorbacken.

Milchmädchen mit der Crème double cremig schlagen. Den Limettensaft vorsichtig unterheben. Es darf nicht klumpen, daher nicht unterschlagen. Gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen. Die drei Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen, auf der Limettenmasse verteilen, dabei knapp vom Rand wegbleiben. Glatt streichen oder ein Wellenmuster formen.

Bei 180° C backen, bis das Baiser oben leicht braun wird.

Mindestens 3 h in den Kühlschrank stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitty_W

Hallo Sanno, ich habe gestern deine Limettentorte ausprobiert. Statt der Creme double habe ich Sahne genommen und dachte beim Schlagen mit den Milchmädchen erst, dass die Konsistenz viel zu flüssig ist. Aber als ich den Limettensaft hinzugefügt habe wurde dann doch nach und nach eine super Creme daraus. Was nach dem Naschen noch übrig war, hat einen sehr erfrischenden, leckeren Kuchen ergeben. Vielleicht nehme ich das nächste Mal aber etwas weniger Limettensaft, ich persönlich mag saure Desserts sehr gerne, aber für meine Mädels war es ein wenig zu viel (und trotzdem hat jede 2 Stücke verputzt...). Vielen Dank für das schöne Rezept! Passt ja auch grade thematisch gut zur WM und der Rest wird morgen zum Deutschland-Spiel verputzt. LG Kitty

25.06.2014 06:58
Antworten