Hackfleisch-Tacos


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.04.2014



Zutaten

für
1 EL Öl
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
500 g Rinderhackfleisch, mageres
2 EL Tomatenmark
½ TL Chilipulver
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Korianderpulver
½ TL Oregano
1 TL Zucker
Salz
12 kleine Tacos, (Schalen)
4 Blätter Eisbergsalat, (große Blätter), zerkleinerte
190 g Cheddarkäse, geriebener
100 g Salsa (Tomatensalsa)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel bei geringer Hitze weich, aber nicht braun werden lassen. Knoblauch zugeben, 1 Minute mitbraten. Tomatenmark, Chilipulver, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Koriander, Oregano, Zucker und 1 TL Salz einrühren. Bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten dünsten. Auf höchste Stufe schalten, Fleisch zugeben und bräunen. Ca. 3 EL Wasser zugeben, die Pfanne sollte so heiß sein, dass die meiste Flüssigkeit verdunstet. Mischung 5-10 Minuten ständig rühren. Wenn das Fleisch anhaftet, etwas mehr Wasser zugeben.

Tacoschalen 5 Minuten im Ofen erwärmen. Fleisch mit den Schalen, Eisbergsalat, Cheddar und Tomatensalsa auf den Tisch stellen, so dass jeder seine Tacoschale selbst füllen kann.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BoNeaWaX

Wir haben zusätzlich noch Kidneybohnen und Mais in die Pfanne gegeben. tolles Rezept

19.02.2021 17:37
Antworten
nickysprengeraugsburg

Tipp an die Leser: Video und Zutaten-Tabelle stimmen nicht überein! Außerdem kann man, zumindest mit Apple Geräten das Video nur einmal sehen. danach kommt soviel Werbung, daß eine Wiederholung schier unmöglich ist. Jetzt stehe ich da mit meinen Zutaten und muss frei improvisieren.

23.11.2020 16:30
Antworten
Sascha200189

Super Rezept habe es auf unsere Bedürfnisse geändert

29.08.2020 19:39
Antworten
Silberwolf1967

Super leicht nachzukochen. Und superlecker.

14.08.2020 13:16
Antworten
instant4351

Unten bei den zutaten fehlt die hälfte zb. Koriander wird im video frisch geschnitte tomate fehlt limette usw.

08.04.2020 15:56
Antworten
Gerbrau

Das Rezept wurde mir erst durch das Video schlüssig. In Deiner Zutatenliste vermisse ich den Knoblauch. Es wäre sinnvoll die Zubereitung der Tomatensalsa und deren Zutaten in der Liste aufzunehmen. In der Beschreibung fehlt auch, wann das Tomatenmark zum Einsatz kommt. Im Video ist nichts von der Wasserzugabe zu sehen. Warum wird eigentlich Wasser zugegeben, wenn es doch wieder verdampfen soll? Trotzdem ein sehr interessantes Rezept. Werde ich demnächst ausprobieren, wenn Du meine Fragen beantwortet hast. Tacoschalen habe ich noch nicht gefunden, wo gibt es diese? Wraps oder Tortillas sind dafür sicher auch geeignet oder? LG Gerry

02.06.2014 19:48
Antworten
Grundula

Moin Taco Shells gibt es in jedem Supermarkt. Wraps oder Tortillas sind nicht geeignet, da deren Teig dicker ist (und weich). Taco shells sind ein aus hartem, knusprigem Teig. Gruß Grundel

03.06.2014 13:59
Antworten
Gerbrau

Hallo Grundel, danke für den Hinweis, aber aus welchem Nährstoff werden diese Tacos hergestellt? Weizenmehl oder Weizengries? Tortillas aus Weizenmehl kann ich auch sehr dünn herstellen, dann ist das Ganze auch kross. Also doch verwendbar? LG Gerry

03.06.2014 19:18
Antworten
Grundula

Hi Gerry Ich kenne Taco shells eigentlich nur als wirklich knusprig gebackenen Maisfladen/, der schon als Tasche/Schale geformt ist. Erinnert von der Textur eher an Chips als an eine (weiche) Tortilla. Die Dinger brechen, lassen sich keineswegs rollen und bleiben in dieser Form. Das macht das Essen und Füllen deutlich komfortabler. ;-) Es ist mit Sicherheit aber auch total lecker, wenn Du die Füllung (außer Salat natürlich) in Deine Fladen wickelst und das ganze im Backofen mit Käse drüber aufbackst. Oder Du lässt erine Gäste alles selbst "einwrappen". Ein paar Bohnen und frische Tomaten zusätzlich sind auch sehr lecker :-) LG Grundel

03.06.2014 19:39
Antworten
rambojj

Das passt gut für meine nächste Geburtstagsfeier.

02.06.2014 11:24
Antworten