Flanksteak vom Grill


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.85
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 13.04.2014 278 kcal



Zutaten

für
800 g Flanksteak (aus dem Bauchlappen vom Rind), bis 1 kg
Teriyakisauce
Rohrzucker
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
278
Eiweiß
43,43 g
Fett
10,41 g
Kohlenhydr.
1,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Für das Rezept wird ein verschließbarer Grill und ein Bratenkorb benötigt

Flanksteak mit Rohrzucker und Salz bestreuen, anschließend mit Teriyakisauce marinieren und alles sanft einmassieren. Im Kühlschrank 2 bis 3 Stunden ziehen lassen und danach 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Das Flanksteak etwa 2 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen, für ein Rautenmuster um 45 Grad drehen und bei geschlossenem Deckel etwa 2 Minuten weitergrillen. Die Rückseite des Steaks auf die gleiche Weise grillen.

Das gegrillte Steak wieder in die Teriyakisauce zurücklegen und auf dem Grill eine indirekte Zone einrichten. Einen Bratenkorb mittig auf den Grill legen, das Steak hineinlegen und den Deckel schließen. Nach 10 bis 15 Minuten das Steak herausnehmen und kurz ruhen lassen.

Das Steak gegen die Faser in feine Tranchen schneiden.

Rezept speichern  Speichern
Kann auch im Kontaktgrill zubereitet werden!
Die besten Modelle findet ihr in unserem Kontaktgrill-Test.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

whiskypapst01

Haben wir nachgekocht in unserer Männerrunde. Einfach gut !

11.08.2021 15:50
Antworten
Grillfan_Andi

Genau So! Nur mach ich noch 2-3 Knoblauchzehen, gehackt mit an die Marinade.

07.08.2021 12:40
Antworten
Rockoonline

Ich habe schon auf viele Arten Flanksteak zubereitet: Naturbelassen gegrillt, oder vorher sous vide gegart dann gegrillt oder so wie in diesem Rezept. Und ich muss sagen, dass mir dieses Rezept hier das liebste ist. Die Marinade macht das Fleisch schön zart und durch den Zucker gibt es noch einen schönen Karmel Kick auf der Oberfläche. Da die Dicke der FlankSteaks sehr variieren kann, empfehle ich auch die Benutzung eines Thermometers um die Kerntemperatur zu messen. Danke noch mal für das schöne Rezept, von mir fünf Punkte.

07.08.2021 11:26
Antworten
Oberdodel123

Klasse, funktioniert auch in der Grillpfanne danach in 120° heißen Ofen ä. Kerntemperatur 56°

06.02.2021 18:31
Antworten
gourmettine

Hallo, war das lecker! Es wird perfekt, genau nach Anleitung. Wir freuen uns schon auf das nächste Grillen. VG Tiiine

21.09.2020 15:05
Antworten
GrillerStefan71

Ich muss mich der Meinung von Kuehlmeister anschließen. Steak und Teriyaki Soße harmonieren nicht. Ich hab das Rezept ausprobiert auf meiner Hotbox von Beeftec (Eine geiles Gerät😎), vom grillerischen war es perfekt, außen Cross, innen zartrosa, aber der Geschmack! Süßlich überhaut nicht nach Steak.☹️. Teriyaki Soße zu Hähnchen ja, zu Steak NEIN!

23.07.2017 18:02
Antworten
garten-gerd

Hallo, chefkoch - video ! Mein erstes Flank Steak ! Die Zubereitung hat auch im Kugelgrill auf Holzkohle ganz gut geklappt. Und auch geschmacklich fand ich es sehr gut gelungen. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

03.11.2014 20:22
Antworten
fressmaschiene

Der mega Knaller! Wir haben schon öfter Flank Steak gegrillt und haben es bislang nur mit Salz und Pfeffer gewürzt, was auch schon lecker ist durch den Eigengeschmack des Fleisches. Die hier vorgestellte Marinade allerdings ist kaum zu übertreffen! Vielen Dank für das Rezept!!!

06.05.2014 21:10
Antworten
Kuehlmeister

Flank-Steak ist perfekt. Aber warum wird dieses wunderbare Stück Fleisch mit Marinade ertränkt und dann gegrillt? Grade Sojasoße, der letzte Geschmackskiller für alles. Einfach nur salzen und ab auf den Grill, vorher mindestens ne halbe Stunde ausserhalb des Kühlschranks lagern. Mehr braucht dieses schöne Stück nicht.

15.04.2014 22:00
Antworten
klausi-ge

Teriyaki Sauce ist keine Soja Sauce!

07.07.2016 18:43
Antworten