Dips
Lactose
Saucen
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Dressing Sylter Art

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.04.2014 249 kcal



Zutaten

für
150 g Gemüsezwiebel(n)
100 g Kräuteressig
5 Pfefferkörner, weiße

Für das Dressing:

200 g saure Sahne
2 EL Joghurt
¼ TL Salz
Süßstoff
Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
249
Eiweiß
7,87 g
Fett
13,33 g
Kohlenhydr.
18,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zubereitung Basis:
Die Gemüsezwiebel grob zerkleinern, mit dem Essig und dem Pfeffer in einem Multizerkleinerer kräftig pürieren. Dieses Zwiebelpüree dient als Basis für das Dressing und hält im Kühlschrank mehrere Wochen. Die Basis kann nach Zubereitung sofort oder später verwendet werden.

Zubereitung Dressing:
Saure Sahne, Joghurt, Salz und einen klitzekleinen Spritzer Süßstoff vermengen. Dazu kommt 1 EL des Zwiebelpürees. Wieder verrühren und 30 Minuten ziehen lassen. Das fertige Dressing hält mindestens so lange wie das MHD der sauren Sahne und des Joghurts.

Hinweise:
- Normale Zwiebel funktioniert auch, nehmt dann aber erstmal nur 100g. In der Gemüsezwiebel ist die Zwiebelschärfe reduziert bei gleichem Aroma, deshalb verwende ich sie lieber
- Wenn das fertige Dressing ein paar Stunden durchziehen kann, schmeckt es nochmal so gut
- Das Dressing eignet sich auch für Low Carb Kartoffelsalat (mit Steckrüben statt mit Kartoffeln) oder holt euch beim Dönerimbiss einfach Dönerfleisch mit Rohkostbeilage und serviert dazu das Dressing

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hatschiline

Hallo, das Rezept ist zwar schon länger eingestellt, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand sagen , wie viele Portionen man aus der Basis rauskommen.

01.07.2019 20:54
Antworten
Mobbelchen77

Mega lecker!

23.05.2019 19:44
Antworten
Tireeshore

Ich habe das Rezept inzwischen schon dutzende Male gemacht. Ich lasse die Süße immer weg. Inzwischen mache ich immer noch 1 EL Senf dazu. Wir sind total verrückt nach dem Dressing. Die Basis hält sich super lang im Kühlschrank. Auch meine Söhne verputzen jeden gemischten Salat mit dem Dressing! Wirklich das pefekte Rezept. Vielen Dank dafür <3

20.03.2019 18:50
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das super Rezept war sehr lecker werden wir ganz sicher noch oft machen. Lg Omaskröte

09.02.2019 20:35
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Immer wieder lecker und erfrischend!!! LG Bine

20.08.2018 13:36
Antworten
Thymiane

Wieso Süßstoff? Kann man nicht ganz einfach Zucker nehmen?

05.02.2015 11:20
Antworten
patty89

Hallo gestern Abend gab es dieses Dressing zu Endivie. Ich fand es sehr lecker, allerdings war es mir zu dickflüssig, daher habe ich noch Wasser hin und eine Prise Zucker, da wir Dressings nicht so sauer mögen. Danke fürs Rezept LG Patty

21.01.2015 17:26
Antworten
eunio

Da hast du Recht, hatte Milch mit im Rezept angegeben aber nicht in der Beschreibung mit erwähnt.

21.01.2015 21:01
Antworten
Geli74611

*****Gesucht, gefunden, GENIAL! Total schnell und einfach zubereitet und saulecker! Hab gerade nur rote Zwiebeln im Hause, mit denen geht es aber auch. Nächstes Mal nehme ich dann die Gemüsezwiebeln. Gesüßt habe ich mit Stevia. *****

17.09.2014 18:55
Antworten
marinalila

Hallo, ich habe das Dressing ausprobiert, da ich keinen Süßstoff vertrage habe ich einen Spritzer Agavendicksaft genommen. schmeckt sehr gut. LG marinalila

24.06.2014 21:05
Antworten