Muzenmandeln


Rezept speichern  Speichern

Faschingsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 15.11.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl (Weizenmehl)
2 TL, gestr. Backpulver
150 g Zucker
½ Flaschen Rumaroma
3 Ei(er) (Gr.M)
1 Prise(n) Salz
150 g Butter
1 kg Fett, zum Ausbacken
Zimt, zum Wenden
Zucker, zum Wenden

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Aroma, Eier, Salz und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit Handrührgerät und Knethaken erst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durchkneten.
Anschließend auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche noch mal etwas kneten. Sollte er kleben, eine Zeit lang kalt stellen.
Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen und mit einer Muzenmandelform ausstechen oder mit zwei Teelöffeln Nocken formen.
Zum Ausbacken Fett in einem hohen Topf oder einer Friteuse erhitzen, bis sich um einen hineingehaltenen Holzkochlöffelstiel Bläschen bilden (dann ist das Fett heiß genug). Portionsweise die Muzenmandeln darin goldgelb backen und anschließend mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Auf Küchenkrepp gut entfetten und dann noch heiß in Zimtzucker wenden.
Muzenmandeln sollten frisch gemacht und verzehrt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riko17

Hallo , Ich habe die Muzenmandeln am Rosenmontag gemacht und sie sind sehr lecker geworden, ich hatte nur etwas Mühe den Teig zu kneten, mit Knethaken ging gar nicht und mit den Händen war es doch mühsam, da der Teig sehr fest war, das Ausrollen und Ausstechen mit der Muzenmandelform ging um so besser, es sind ein Haufen Muzenmandeln geworden, bestimmt so um die 100 Stück. Der Geschmack ist sehr gut, alle haben sich drauf gestürzt. Am nächsten und übernächsten Tag waren bei der großen Menge noch welche übrig und sie haben dann immer noch prima geschmeckt. Ich werde diese Muzenmandeln jetzt immer zu Karneval machen, vielen Dank für das Rezept, Fotos sind unterwegs.

06.03.2014 20:22
Antworten
Moppiep82

super sache mein vater und ich haben und die fingere danach geleckt.... XD mußte sogar welche verstecken das mein vater nicht alle aufeinmal futtert hahah XD sehr geil danke lg moppie

06.04.2012 14:27
Antworten
Anjelistern

Super einfaches, tolles, lecker schmeckendes Rezept. Hab aber statt Aroma 4 Esslöffel Rum zugegeben. Dafür 5 Sterne. schöne Karnevalszeit...Uli

19.02.2012 13:38
Antworten
mams

Hallo, habe die Muzenmandeln heute zum 3. Mal gebacken. Es gibt sie immer zum Faschingswochenende. Sie sind sehr gut, zergehen auf der Zunge. Danke für diesen schöne Rezept. Ich habe meine, deine oder unsere? Muzenmandeln heute fotografiert und stelle ein Bild ein. Liebe Grüße von Mams, die Kochtopfflüsterin

03.03.2011 17:38
Antworten
malice1961

SUPPIIIII!!!!! Ich habe schon lange ein passendes Rezept gesucht. War wirklich sehr lecker....auch im Namen meiner Familie! Frei nach dem Motto "Sind sie da....sind sie weg!"

04.01.2005 23:44
Antworten