Oreo-Erdbeer-Cheesecake


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Käsekuchen mit Oreo-Keksen und Erdbeeren - ohne Backen

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 27.04.2014 5641 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

25 Keks(e) (Oreo)
etwas Butter

Für die Füllung:

200 g Schokolade, weiße
100 g Crème fraîche
600 g Frischkäse
2 Pck. Vanillezucker
100 g Puderzucker
15 Keks(e) (Oreo)
150 g Erdbeeren

Für die Dekoration:

6 Keks(e) (Oreo)
4 ½ Erdbeeren

Nährwerte pro Portion

kcal
5641
Eiweiß
116,56 g
Fett
295,35 g
Kohlenhydr.
622,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 40 Minuten
Für den Boden die Kekse sehr gut zerkleinern. Am besten geht das mit einer Küchenmaschine, aber notfalls genügen auch ein Gefrierbeutel und ein Nudelholz. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und mit den zerkleinerten Keksen vermischen.

Einen Tortenring auf einen Teller oder eine Tortenplatte stellen (26 cm Durchmesser). Die Keksmasse dort hinein geben und am Boden und am Rand festdrücken. Danach in den Kühlschrank stellen.

Während der Boden auskühlt, die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Die 9 schönsten Hälften für die Dekoration aufbewahren. 15 Kekse grob hacken. Die 6 Kekse halbieren und für die Dekoration aufheben.

Wenn der Boden ausgekühlt ist, 150 g der Schokolade klein hacken und mit der Crème fraîche in einem Wasserbad schmelzen lassen. Frischkäse, Vanillezucker und Puderzucker glatt rühren. Die geschmolzene Schokoladencreme etwas abgekühlt unterrühren.

Ein paar Löffel dieser Schoko-Frischkäse-Masse auf den Tortenboden streichen. Darauf die halbierten Erdbeeren in einem gewünschten Muster verteilen. Die entstehenden Zwischenräume mit den groben Kekskrümeln befüllen. Die restliche Schoko-Frischkäse-Masse darüber geben und glatt streichen.

Zur Garnierung empfehle ich, die 9 Erdbeerhälften symmetrisch anzuordnen und zwischen diese Hälften die halbierten Kekse hochkant zu platzieren. Vier Kekshälften habe ich ringförmig in der Kuchenmitte angeordnet und eine Erdbeere im Zentrum dieses Ringes. Aber die Garnierung ist ja jedem Selbst zu überlassen. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf.

Der Kuchen kommt dann für mind. 5 Stunden in den Kühlschrank (am besten über Nacht). Sobald der Kuchen aus dem Kühlschrank kommt und der Tortenring entfernt wurde, wird er mit den restlichen 50 g Schokolade beraspelt und kann serviert werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DieKalimera

Die Idee ist gut, das Rezept aber nicht ganz rund. Mit 25 Keksen wird der Boden zu dünn, um der Feuchtigkeit der Masse standzuhalten. Da kann man ruhig 32 Stück nehmen (2 Packungen zu je 16 Keksen). Das ist auch nicht mit "etwas" Butter getan, man braucht schon 80 - 100 Gramm, damit das Ganze hält. Ich finde 100 Gramm Puderzucker viel zu viel, ich habe mit der Puderzuckermühle abgeschmeckt und vielleicht 30 Gramm dazugegeben. Der Kuchen ist recht mächtig, also schmale Stücke schneiden. Das Ergebnis mit den genannten Abwandlungen war lecker (ich habe mehr Erdbeeren verwendet) und wurde von den Gästen quasi eingeatmet.

21.06.2020 20:17
Antworten
Choara

Hallo, Der Kuchen ist sehr gut angekommen und werde ihn definitiv nochmal machen. Ich habe allerdings den oreo Boden nicht wirklich hinbekommen. Hier muss wirklich gut darauf geachtet werden dass die oreo Kekse alle in feine Krümel zerkleinert werden. Stattdessen hatte ich noch einen Dunkeln Biskuitboden übrig den ich dann verwendet habe. Die zerkrümelten oreo Kekse die eigentlich den Boden geben sollten habe ich dann als Crumble verwendet und sowohl beim dekorieren als auch in der Frischkäse-Maße verwendet. Ich kann mir vorstellen dass das Verwenden des Biskuitbodens dafür gesorgt hat dass der Kuchen nicht ganz so süß geworden ist. Also bestimmt auch eine gute Alternative :) LG und danke für diese tolle Rezeptidee

14.06.2020 14:57
Antworten
Morenita10

Den Kuchen werde ich definitiv nicht nochmal backen. Der Boden war durchgeweicht, konnte man schlecht durchschneiden und definitiv zu süß, obwohl ich den Puderzucker schon reduziert habe...

21.05.2020 17:53
Antworten
LauJeck

Hallo, Ich habe die Torte gestern zum Geburtstag meines Sohnes gemacht . Ein Tipp wegen dem Problem beim Boden und dem durchweichen . Ich habe den größten Teil der weißen Kuvertüre im Wasserbad erhitzt, dann auf dem Boden verteilt und dann nochmals in den Kühlschrank gepackt. Dadurch wird sie fest, und der Boden ist vom einweichen verschont. Und ich habe einen Teil der Erdbeeren passiert, und als Zwischenlage verteilt. Ist super lecker gewesen, werde ihn nochmal machen !

09.09.2019 21:42
Antworten
kasi6984

Hi ich habe ein Teil des Frischkäse durch Mascarpone ersetzt, weniger Zucker genommen und Himbeeren verwendet! Leeeeeecker!

07.09.2019 17:51
Antworten
ginanella

Hallo, ich hab den Kuchen vorgestern gemacht für den Geburtstag meiner Tochter,die hatte sich den gewünscht,aber ich muss sagen , wir waren alle nicht so begeistert,obwohl ich ihn über Nacht im KS hatte,war der Boden am nächsten Tag weich und festgeklebt... die Füllung an sich war suuuuupersüß und für uns viel zu mächtig,also ein kleines Stück und man war so pattsatt. Ist wahrscheinlich Geschmackssache , aber den mach ich nicht nochmal...sorry

26.09.2015 21:34
Antworten
Disocyanten

Hallo:) Ich hab den Kuchen vor ein paar Tagen meinem besten Freund zum Geburtstag geschenkt und ihm und seiner Familie hat er ausgesprochen gut geschmeckt. Die kleine Schwesterh hat schon angefragt ob sie nicht auch so einen Kuchen zum Geburtstagb bekommen könnte;) Allerdings hab ich eine kleine Abwandlungg gemacht und statt Oreo-Keksen zur Deko oben eine Erdbeerschicht drauf gemacht, die ich aus dem Rezept "Erdbeer-Cheesecake" hatte:) Foto ist hochgeladen:) LG und vielen Dank fürd as tolle Rezept:) werden ich bestimmt noch des öfteren backen:)

18.07.2015 00:23
Antworten
LauraPiet

Hi ich habe dieses tolle Rezept entdeckt und wollte wissen ob man den Frischkäse evtl auch durch Magerquark ersetzen kann? zumindest vllt zur Hälfte oder so ?

08.07.2015 10:57
Antworten
RexHo54

Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Das müsste eigentlich möglich sein, wäre dann vllt nicht so cremig. Aber mittlerweile hast du es vermutlich selbst ausprobiert. :)

15.08.2015 15:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen Dank für das Rezept. Die kommt auf jeden Fall öfter auf den Tisch :-)

18.05.2015 23:54
Antworten