Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.11.2004
gespeichert: 123 (0)*
gedruckt: 897 (5)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.11.2003
307 Beiträge (ø0,05/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Kartoffel(n)
250 g Mehl (Weizenmehl, eher mehr)
Ei(er)
200 g Speck, durchwachsenen
Zwiebel(n)
1 EL Butter
2 Bund Petersilie, fein gehackte
  Salz und Pfeffer
  Muskat, gerieben

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und pellen, einen Tag stehen lassen (man kann auch übrig gebliebene "normale" Kartoffeln nehmen!)
Kalte Kartoffeln fein reiben und mit den zwei Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer, Muskatnuss zu einem Teig verarbeiten (Mehl nach Gefühl etwas mehr, Teig darf nicht zu nass sein)
Für die Füllung Speck in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln ebenfalls. Speck auslassen und 1 EL Butter dazu geben, dann Zwiebeln dazu und goldbraun werden lassen, grob gehackte Petersilie darunter geben.
Den Kartoffelteig rechteckig ausrollen (auf bemehlter Arbeitsfläche), Speck-Zwiebelmasse gleichmäßig darauf verteilen. Von der Längsseite her aufrollen, flachdrücken und in fingerdicke Scheiben schneiden.
Portionsweise in kochendes Salzwasser geben und ca. 15 min gar ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen.
Zum Schluss Speiseöl in einer Pfanne erhitzen und die Specknudeln von beiden Seiten goldbraun braten.
Schmeckt super als Beilage oder als Hauptgericht!