Low Carb Kokosmakronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.03.2014



Zutaten

für
2 Ei(er), (L)
230 g Kokosraspel
100 ml saure Sahne
12 ml Süßstoff, flüssigen
½ Flasche Bittermandelaroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Eier, Süßstoff und Aroma kurz mixen und mit den restlichen Zutaten verrühren und den Teig 10 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Die Kokosmakronen mit einem Esslöffel-Maß oder einem Kaffeemaß oder mit zwei Esslöffeln auf dem Backblech aufsetzen und bei Heißluft auf der unteren Schiene ca. 25 Minuten backen. Ich bekomme aus dem Teig immer ein Blech mit ca. 30-40 Stück.

Die Makronen sind 2 Tage haltbar.

Zuckerersatz: Wer keine flüssige Süße mag oder nutzen möchte, sollte seine Lieblingssüße im Verhältnis zu 100g Zucker bemessen. Oder mit Zucker und Süßstoff mischen.

Größere Makronen? Ich mag sie auch mal größer, verwende dann den Eisportionierer und kaltes Wasser zum Aufsetzen auf das Backblech. Oder versucht es mal mit einer Muffinform - diese halb füllen. Die Backzeit beträgt dann ca. 35 Minuten.

Kokos-Turbo: 100ml saure Sahne können auch durch 80ml Kokosmilch (nicht entfettet) ersetzt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vita212

schmecken sehr lecker! Leider zerfallen sie bei mir nach dem backen. woran kann das liegen ?

24.01.2017 09:23
Antworten
volpina

-2- trotzdem 100g saure Sahne verwendet. Hat seltsamerweise trotzdem geklappt, die Makronen sind sehr gut!

17.10.2016 11:16
Antworten
volpina

Ich hab die Zutaten halbiert, weil ich beim besten Willen nicht wusste, wie ich 40 Makronen in zwei Tagen wegbekommen soll. Schusselig

17.10.2016 11:15
Antworten
mehr-Glück-als-Können

Hab ich gestern Abend gemacht. Sehr lecker. Ich habe sie noch mit x-ucker schokodrops (geschmolzen natürlich) überzogen Bild gibt's auch :-)

27.02.2016 10:28
Antworten
uhuohnehu

Schnell, einfach und sehr lecker! Auch mein Partner und meine Kinder, die nicht low carb essen, waren von den Makronen begeistert. Einziger Nachteil: Sie sind ruck-zuck aufgegessen....;)

22.11.2015 19:51
Antworten